Pinnularia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinnularia
Pinnularia viridis

Pinnularia viridis

Systematik
Unterreich: Stramenopile (Stramenopila)
Abteilung: Kieselalgen (Bacillariophyta)
Klasse: Bacillariophyceae
Ordnung: Naviculales
Familie: Pinnulariaceae
Gattung: Pinnularia
Wissenschaftlicher Name
Pinnularia
Ehrenberg
Pinnularia sp., in Teilung

Pinnularia ist eine Gattung der Kieselalgen (Bacillariophyta) mit etwa 200 Arten, von im Süß- und im Meerwasser vorkommen.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Vertreter sind einzellige, kleine bis sehr große Kieselalgen. Die Einzelzellen haben die für Kieselalgen typische Schale aus zwei Theken. Die Schale ist in Seitenansicht rechteckig, in Schalenansicht ist sie lang-elliptisch mit stumpfem Ende. Beide Schalen besitzen in der Mitte eine ausgeprägte Raphe. Die Zellen können mit ihrer Hilfe über das Substrat kriechen. Am Schalenrand sitzen deutliche Rippen etwa in Richtung der Längsachse. Sie besitzen zwei langgestreckte Plastiden von goldbrauner Farbe und ohne Pyrenoide. Sie liegen den Gürtelbändern an. Lediglich zwei Arten besitzen je einen auffälligen Pyrenoid pro Plastid. Einzelne Arten besitzen einen einzelnen H-förmigen Plastiden. Die Zellen sind 20 bis 300 Mikrometer lang.

Die ungeschlechtliche Fortpflanzung erfolgt durch die typische Zweiteilung der Kieselalgen. Geschlechtliche Fortpflanzung erfolgt durch Anisogamie, wobei pro Zelle ein oder zwei Gameten gebildet werden. Im Anschluss erfolgt während der Auxosporenbildung die Zellvergrößerung. In der Gattung wurde auch Apogamie, die Bildung zygotenähnlicher Stadien ohne Gametenverschmelzung, beobachtet.

Vorkommen[Bearbeiten]

Pinnularia lebt im Benthos von oligo- oder mesotrophen Gewässern.

Belege[Bearbeiten]

  • K.-H. Linne von Berg, K. Hoef-Emden, B. Marin, M. Melkonian: Der Kosmos-Algenführer. Die wichtigsten Süßwasseralgen im Mikroskop. Kosmos, Stuttgart 2004, S. 226, ISBN 3-440-09719-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pinnularia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien