Piotrków Kujawski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piotrków Kujawski
Wappen von Piotrków Kujawski
Piotrków Kujawski (Polen)
Piotrków Kujawski
Piotrków Kujawski
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Landkreis: Radziejów
Fläche: 9,76 km²
Geographische Lage: 52° 41′ N, 18° 34′ O52.68861111111118.563888888889Koordinaten: 52° 41′ 19″ N, 18° 33′ 50″ O
Einwohner: 4448
(31. Dez. 2013)[1]
Postleitzahl: 88-230
Telefonvorwahl: (+48) 54
Kfz-Kennzeichen: CRA
Wirtschaft und Verkehr
Schienenweg: InowrocławZduńska Wola
Gemeinde
Gemeindeart: Stadt- und Landgemeinde
Gemeindegliederung: 22 Schulzenämter
Fläche: 138,62 km²
Einwohner: 9437
(31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 68 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0411053
Verwaltung
Gemeindevorsteher: Mirosław Józef Skonieczny
Adresse: ul. Kościelna 1
88-230 Piotrków Kujawski
Webpräsenz: www.ugdobre.pl

Piotrków Kujawski (deutsch 1939–1942 Petrikau, 1943–1945 Petrikau (Wartheland)) ist eine Stadt und Sitz der gleichnamigen Stadt- und Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Radziejowski der Wojewodschaft Kujawien-Pommern.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Stadt- und Landgemeinde gehören neben der Stadt Piotrków Kujawski weitere 22 Ortsteile mit einem Schulzenamt.

  • Anusin
  • Bycz
  • Dębołęka
  • Gradowo
  • Jerzyce
  • Kaczewo
  • Lubsin
  • Łabędzin
  • Malina
  • Nowa Wieś
  • Palczewo
  • Połajewo
  • Przedłuż
  • Przewóz
  • Rogalin
  • Rudzk Duży
  • Rudzk Mały
  • Stawiska
  • Szewce
  • Świątniki
  • Wójcin
  • Zborowiec

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

  • Byszewo
  • Czarnotka
  • Higieniewo
  • Józefowo
  • Kaspral
  • Katarzyna
  • Kozy
  • Krogulec
  • Leszcze
  • Łączki
  • Połajewek
  • Rzeczyca
  • Rzepiska
  • Sokoły
  • Teodorowo
  • Trojaczek
  • Wąsewo
  • Wincentowo
  • Zakręta
  • Zborowczyk

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2013. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 3. Juli 2014.