Piraten von Tortuga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels, und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn Du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Vorlage:QS-FF/Kein Datum angegeben

Filmdaten
Deutscher Titel Piraten von Tortuga
Originaltitel Pirates of Tortuga
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1961
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Robert D. Webb
Drehbuch Melvin Levy
Jesse L. Lasky Jr.
Pat Silver
Produktion Sam Katzman
Musik Paul Sawtell
Bert Shefter
Kamera Ellis W. Carter
Schnitt Hugh S. Fowler
Besetzung

Piraten von Tortuga (Originaltitel: Pirates of Tortuga) ist ein US-amerikanischer Piratenfilm, der 1961 unter der Regie von Robert D. Webb entstand. Es ist ein klassisches Hollywoodspektakel und zugleich romantisches Märchen.

Handlung[Bearbeiten]

Im 17. Jahrhundert wird der Seeweg nach Jamaika vom Piraten Henry Morgan beherrscht. Kapitän Paxton (Ken Scott) erhält heimlich, still und leise den Auftrag, die Blockade zu befreien, indem er die Piraten auf Tortuga unschädlich macht. Dazu holt er sich alte Offiziersfreunde ins Boot. Als er aus dem Heimathafen in London ausläuft, muss er feststellen, dass er durch Zufall einen blinden Passagier an Bord hat. Das Strassenmädchen Meg, die sich als Diebin um die Runden bringt, ist durch Zufall an Bord geraten und möchte von nun an eine Dame werden.

Kritiken[Bearbeiten]

„Flotter Abenteuerfilm um einen Kapitän im 17. Jahrhundert, der gegen Piraten und ungerechte Verdächtigungen zu kämpfen hat.“

Lexikon des internationalen Films

Weblinks[Bearbeiten]