Piratenpartei (Finnland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piraattipuolue
Piratpartiet.svg
Harri Kivistö 2.jpg
Partei­vorsitzender Harri Kivistö
Stell­vertretende Vorsitzende Ahto Apajalahti, Lasse Kärkkäinen, Pasi Palmulehto
Bundes­schatz­meister Pasi Vähämartti
Gründung 24. Mai 2008
Gründungs­ort Tampere
Farbe(n) Schwarz, Weiß, Purpur
Mitglieder­zahl 3800
Internationale Verbindungen Pirate Parties International
Europapartei Europäische Piratenpartei
Website www.piraattipuolue.fi

Die Piratenpartei (finn. Piraattipuolue, schw. Piratpartiet) ist eine registrierte politische Partei in Finnland mit etwa 3800 Mitgliedern. Sie ist Teil der internationalen Bewegung der Piratenparteien. Bei den finnischen Parlamentswahlen am 17. April 2011 trat sie erstmals bei Wahlen an.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Nach Gründung der schwedischen Piratpartiet 2006 wurde daran angelehnt im selben Jahr in Finnland die Tietoyhteiskuntapuolue (TYP), übersetzt die Informationsgesellschaftspartei, gegründet. Die TYP konnte jedoch nicht die notwendigen 5000 Unterstützerunterschriften sammeln, um an den Parlamentswahlen in Finnland 2007 teilzunehmen. In der Folge stellte die Partei die Arbeit ein.

Am 24. Mai 2008 wurde nach etwa vier Monaten Vorbereitungszeit die Piratenpartei in Tampere gegründet.[2] Nach Sammlung von 5000 Unterstützerunterschriften wurde sie am 13. August 2009 offiziell als Partei registriert.[3] Für den ursprünglich geplanten Antritt bei der Europawahl in Finnland 2009 kam die Registrierung jedoch zu spät.

Die Partei trat erstmals bei den Parlamentswahlen in Finnland 2011 an. Insgesamt 126 Kandidaten traten in 11 der 14 Festlandswahlkreise für die Piratenpartei an.[1] Auf einigen Listen der Piratenpartei traten dabei auch Kandidaten der Liberaalit (Die Liberalen) an.[4] Im Wahlkreis Pirkanmaan vaalipiiri bestand eine Listenverbindung mit der Partei Muutos 2011 (Veränderung 2011).[5] Die Piratenpartei erreichte 0,5 % der Stimmen und wurde stärkste außerparlamentarische Partei.

Die Jugendorganisation der Piratenpartei heißt Piraattinuoret (Piratenjugend).

Ideologie[Bearbeiten]

Die Partei tritt für folgende Ziele ein:

  1. Schutz der individuellen Rechte, insbesondere in der Privatsphäre, des Briefgeheimnisses und der Freiheit der Rede
  2. Komplette Entkriminalisierung des nicht-kommerziellen Gebrauchs von kreativen Werken (Kopieren, Teilen, Remixen usw.)
  3. Die Verkürzung des Urheberrechtsschutzes auf 5–10 Jahre
  4. Abschaffung des Software- und Pharma-Patente und Überprüfung der Notwendigkeit des gesamten Patentsystems
  5. Die zunehmende Öffnung von Entscheidungsverfahren der Demokratie und Reformation durch die Informationsgesellschaft

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Parlamentswahlen[Bearbeiten]

Jahr Abgeordnete Stimmen Prozent
2011 0 15.103 0,51

Kommunalwahlen[Bearbeiten]

Jahr Abgeordnete Stimmen Prozent
2012 0 5.986 0,24

Europawahlen[Bearbeiten]

Jahr Abgeordnete Stimmen Prozent
2014 0 12.355 0,72

Parteivorsitzende[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatList of candidates. Oikeusministeriö, 2011-16-03, abgerufen am 18. März 2011 (englisch).
  2. http://www.piraattiliitto.org/uutiset/2008/05/piraattipuolue-perustetaan-10-paivan-kuluttua-lue-haastattelu
  3. http://yle.fi/uutiset/talous_ja_politiikka/2009/08/piraattipuolue_merkitty_puoluerekisteriin_939220.html
  4. Pressemitteilung der Piraattipuolue
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatPirkanmaan vaalipiiri. Oikeusministeriö, 2011-16-03, abgerufen am 18. März 2011 (finnisch).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Piraattipuolue In English. Piraattipuolue, abgerufen am 27. August 2010 (englisch, Homepage der Partei): „Our political agenda in a nutshell“