Piripiri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in Brasilien. Zur Chilisorte (Varietät von Capsicum frutescens) siehe Piri-Piri.
Piripiri
-4.2733333333333-41.776944444444170Koordinaten: 4° 16′ S, 41° 47′ W
Karte: Piauí
marker
Piripiri

Piripiri auf der Karte von Piauí

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Piauí
Stadtgründung 16. Juni 1874
Einwohner 62.107 (2009)
Stadtinsignien
Flag of Piripiri, Brazil.svg
Detaildaten
Fläche 1409 km²
Bevölkerungsdichte 44 Ew./km²
Höhe 170 m
Zeitzone UTC-3
Website www.piripiri.pi.gov.br

Piripiri ist eine Kleinstadt im Staate Piauí im Nordosten Brasiliens.

Die Kirche im Stadtzentrum von Piripiri, gegründet durch die Franziskaner-Mission Nordost Brasilien, ist dem St.-Paulus-Dom von Münster nachempfunden.

Felsformation im Parque Nacional de Sete Cidades

Sehenserwert ist der Nationalpark Sete Cidades in der Nachbargemeinde Piracuruca, mit seinen sieben Hügelformationen, die an Städte erinnern.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piripiri (Piauí) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien