Piripiri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in Brasilien. Zur Chilisorte (Varietät von Capsicum frutescens) siehe Piri-Piri.
Piripiri
-4.2733333333333-41.776944444444170Koordinaten: 4° 16′ S, 41° 47′ W
Karte: Piauí
marker
Piripiri

Piripiri auf der Karte von Piauí

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Piauí
Stadtgründung 16. Juni 1874
Einwohner 62.107 (2009)
Stadtinsignien
Flag of Piripiri, Brazil.svg
Detaildaten
Fläche 1409 km²
Bevölkerungsdichte 44 Ew./km²
Höhe 170 m
Zeitzone UTC-3
Website www.piripiri.pi.gov.br

Piripiri ist eine Kleinstadt im Staate Piauí im Nordosten Brasiliens.

Sehenserwert ist der Nationalpark Sete Cidades mit seinen sieben Hügelformationen, die an Städte erinnern. Die Kirche im Stadtzentrum von Piripiri, gegründet durch die Franziskaner-Mission Nordost Brasilien, ist dem St.-Paulus-Dom von Münster nachempfunden.