Pirro Albergati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pirro Capacelli Conte Albergati (* 20. September 1663 in Bologna; † 22. Juni 1735 ebenda) war ein italienischer Komponist des Barock.

Leben[Bearbeiten]

Pirro Albergati gehörte einer der vornehmsten Adelsfamilien Bolognas an, er bekleidete zahlreiche wichtige Posten in der Verwaltung der Stadt. Er studierte Naturphilosophie, erlernte früh das Violinspiel und nahm Kompositionsunterricht bei Giacomo Antonio Perti. Von den Berufsmusikern als "nobile dilettante" (adeliger Musikliebhaber) angesehen, ersuchte er vergeblich um Aufnahme in die angesehene Accademia Filarmonica seiner Heimatstadt. Als Mitglied einer Bologneser Patrizierfamilie bekleidete er mehrfach öffentliche Ämter in seiner Heimatstadt. Ab 1685 war er als „confratelli professi“, Mitglied der wohltätigen Erzbruderschaft Santa Maria della Morte, die häufig auch seine Oratorien und andere geistliche Musik aufführte. 1728 wurde er Kapellmeister in Puiano bei Urbino.

Die engen Kontakte zu Arcangelo Corelli spiegeln sich ab dem Plectro armonico in seinen Werken wider. In seinem Vokalwerk legt Albergati Wert auf die solistische Kantabilität und weniger auf Kontrapunktik.

Werke[Bearbeiten]

Zu seinem Schaffen gehören vier Messen, zahlreiche Psalmen und Motetten, 17 Oratorien, Kantaten und drei Opern.

Werke mit Opusziffer

  • Op.1; Balletti, correnti, sarabande e gighe per Violino, Violone, con il secondo violino beneplacito. (1682 Bologna, 1685 im Nachdruck)
  • Op.2; Suonate a due violini col suo basso continuo (1683 Bologna)
  • Op.3; Cantate morali a voce solo, (Bologna 1685);
  • Op.5; "Plectro armonico" 10 Sonaten für Violine, obligatem Cello und B.C. (Bologna 1687)
  • Op.7; Motetten
  • Op.8; Concerti varii da Camera a tre, quattro o cinque (Modena 1702)
  • Op.12; Motetten
  • Op.14; Caprici varii da Camera a tre (Triosonaten) (Venedig 1721)
  • Op.15; Messa, Litanie della Beata Virgine, Tantum Ergo a 4 pieno (Venedig, 1721)

Oratorien

  • Nabuccodonosor (1686)
  • Giobbe (1688)
  • Santa Orsola (1689)
  • Il Convito di Baldassarro (1691)
  • L'Inncenca di S. Eufenia (1694)
  • Il martirio di s. Sinibaldo (1696 und 1706)
  • La Beata Caterina da Bologna tentata di solitudine (1697) (in op. 10, 1710 Bologna)
  • S. Eustachio (1699) (in op. 10, 1710 Bologna)
  • Maria annunciata dall'Angelo (1701)

Opern

  • Serenata a due voci (1692 Bologna)
  • Gli amici (16. August 1699 Bologna)
  • Il principe selvaggio (1712 Bologna)