Pisuerga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pisuerga
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Pisuerga in Valladolid

Der Pisuerga in Valladolid

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Spanien
Flusssystem Duero
Abfluss über Duero → Atlantik
Quelle im Kantabrischen Gebirge
42° 59′ 13″ N, 4° 22′ 23″ W42.987055555556-4.37297222222221620
Quellhöhe ca. 1620 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Duero41.550246-4.865505675Koordinaten: 41° 33′ 1″ N, 4° 51′ 56″ W
41° 33′ 1″ N, 4° 51′ 56″ W41.550246-4.865505675
Mündungshöhe ca. 675 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 945 m
Länge 283 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 15.828 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Großstädte Valladolid

Der Pisuerga ist ein Fluss im Norden Spaniens und der zweitgrößte Zufluss des Duero.

Er entspringt auf etwa 1620 Metern Höhe an der Sierre de Peña Labra im Kantabrischen Gebirge. Seine Quelle liegt an der nördlichen Grenze der Provinz Palencia in der Autonomen Region Kastilien-León. Der Pisuerga fließt in überwiegend südlicher Richtung und mündet nach ungefähr 283 Kilometern hinter der Stadt Valladolid in den Duero.

Seit den 1950er Jahren ist der Wasserstand des Flusses sehr gleichmäßig. Grund hierfür ist der große Damm bei Aguilar de Campoo, der das Wasser aus den regenreichen oberen Tälern des Flusses sammelt. Diese Regulierung erlaubte eine große Ausweitung der bewässerten Anbauflächen entlang des Flusslaufes durch die Kastilische Hochebene.

Brücke in Valladolid

Orte am Pisuerga[Bearbeiten]