Pittosporum resiniferum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Pittosporum resiniferum
Früchte von Pittosporum resiniferum

Früchte von Pittosporum resiniferum

Systematik
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Klebsamengewächse (Pittosporaceae)
Gattung: Klebsamen
Art: Pittosporum resiniferum
Wissenschaftlicher Name
Pittosporum resiniferum
Hemsl.

Pittosporum resiniferum ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Klebsamen (Pittosporum) innerhalb der Familie der Klebsamengewächse (Pittosporaceae). Sie ist auf den Philippinen heimisch; insbesondere in der unmittelbaren Umgebung des Vulkan Mayon.

Nutzung[Bearbeiten]

Ihren Namen Petroleumnuss verdankt sie ihrem petroleumartigen Geruch. Zündet man die Früchte von Pittosporum resiniferum an, so brennen sie mit heller Flamme und können als Lichtquelle genutzt werden.[1] Sie sind ebenso gut zur Erzeugung von Biokraftstoff geeignet.[2] Aus dem Öl von Pittosporum resiniferum kann durch Destillation sehr reines n-Heptan gewonnen werden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Pittosporum resiniferum wächst als Baum.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Duke Energy Handbook www.hort.purdue.edu. Accessed May 17, 2007
  2. Michael Bengwayan: Petroleum Nut: Sustainable, Wonder Biofuel. In: Pine Tree Cordillera Ecological Center. Ideas Connection. First published 2010-Nov 15. Abgerufen am 17. November 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pittosporum resiniferum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien