Piwigo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piwigo
Screens Piwigo.png
Benutzerschnittstelle der Piwigo
Basisdaten
Entwickler Pierrick Le Gall, Piwigo Team
Aktuelle Version 2.7.1
(12. Oktober 2014)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache PHP
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
piwigo.org

Piwigo (früher PhpWebGallery) ist eine freie zu Web-Standards (HTML 4.01, CSS2) konforme Fotogalerie lizenziert unter GPL. Sie ist in PHP geschrieben und benutzt eine MySQL-Datenbank.

Historie[Bearbeiten]

PhpWebGallery wurde ursprünglich von Pierrick Le Gall als ein persönliches Projekt geschrieben, ohne zu wissen, dass andere Projekte schon existierten. Am 15. April 2002 wurde die erste Version der PhpWebGallery veröffentlicht.

Um Nicht-Programmierern die Verwendung der PhpWebGallery zu ermöglichen, wurde die Software restrukturiert und die Verwendung von Vorlagen eingefügt. Das erlaubt dem Benutzer das Aussehen der Galerie nur mit HTML und CSS zu verändern.

Spätere Versionen erlaubten es Bilder an beliebigen Orten in beliebigen Kategorien zu speichern.

Danach wurde die Funktion „Virtuelle Kategorien“ hinzugefügt.[1]

Der Initiator Pierrick Le Gall kündigte die Namensänderung von PhpWebGallery zu Piwigo auf seiner privaten Website am 24. August 2008 an,[2] um einen kürzeren, einprägsameren und einzigartigen Namen zu haben, der in Suchmaschinen leichter gefunden und weiterhin zu PWG abgekürzt werden kann.

Heute wird Piwigo von 14 Programmierern und einer florierenden Community unterstützt.

Haupteigenschaften[Bearbeiten]

Virtuelle Kategorien
Jedes Bild kann in einer oder mehreren Kategorien gezeigt werden. Wenn ein Bild in verschiedene Kategorien einsortiert werden kann, erlaubt es die Erstellung von verschiedenen Fotoalben je nach angesprochener Zielgruppe.
Vorlagen
Das Aussehen der Fotoalben wird durch eine Vorlage bestimmt. Durch die mitwirkende Gemeinschaft wurden sehr viele Vorlagen entwickelt
Navigation
Benutzer können sich in fünf verschiedenen Arten durch die Galerie navigieren: Kategorie, Datum (Kalendernavigation), neueste Bilder und Schlagworte (Tags).
Benutzerkontensteuerung
Die Benutzerkonten werden durch den Administrator gesteuert, der den Zugang zu den einzelnen Bildern und Alben erlaubt oder verbietet. Das ist auch schnell möglich, da die Benutzer in verschiedene Gruppen eingeteilt werden können.
Benachrichtigungssystem
Die Benutzer können schnell und unkompliziert über Änderungen und Updates per RSS-Feed und E-Mail benachrichtigt werden.
Plugins
erweitern die Fähigkeiten der Piwigo. Es existieren Plugins um Google Video, Dailymotion, YouTube, Google Maps, Google Earth zu integrieren, sowie das Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses (Sitemap).

Weblinks[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

  1. Ein Beispiel für Virtuelle Kategorien finden Sie hier.
  2. PhpWebGallery turns Piwigo