Piz Kesch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piz Kesch
Piz Kesch von Westen

Piz Kesch von Westen

Höhe 3'418 m ü. M.
Lage Graubünden, Schweiz
Gebirge Albula-Alpen
Dominanz 23,5 kmfd1
Schartenhöhe 1502 m ↓ Lukmanierpass
Koordinaten 786409 / 16624046.6213888888899.87277777777783418Koordinaten: 46° 37′ 17″ N, 9° 52′ 22″ O; CH1903: 786409 / 166240
Piz Kesch (Graubünden)
Piz Kesch
Erstbesteigung 7. September 1846 durch Johann Coaz, J. Rascher, Chr. Casper und J. R. Tscharner
pd5

Der Piz Kesch ist mit 3'418 m ü. M. der höchste Berg der Albula-Alpen und der Gemeinde Bergün in der Schweiz. Im südseits angrenzenden Engadin heisst der Berg Piz d’Es-cha. Mit einer Schartenhöhe von mehr als 1500 Meter gehört der Piz Kesch zu den so genannten Ultra Prominent Peaks.[1]

Der einfachste Aufstieg erfolgt von der Keschhütte (2'625 m ü. M.). Beim Aufstieg läuft man zunächst über einen Gletscher bis ca. 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels. Beim Punkt 3008, Porta d’Es-cha, stösst zuvor noch die Route von der Es-cha-Hütte dazu. Der Gipfelaufstieg ist im Winter nur mit Steigeisen und Pickel empfehlenswert. Dem Hauptgipfel vorgelagert ist östlich die Keschnadel mit 3'386 m ü. M.

Die Keschhütte ist erreichbar von Bergün aus oder via Sertigpass vom Sertig in der Landschaft Davos. Der längste Zugang besteht von der Engadiner Seite her, von S-chanf kommend. Eine mehrtägige Wanderung heisst Kesch-Trek und führt vom Dischma via Scalettapass aus nördlicher Richtung zur Kesch-Hütte [2]. Sie verbindet die Keschhütte mit der Es-cha-Hütte und damit beide Hütten am Piz Kesch.

Panorama[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piz Kesch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl. Liste der prominentesten Berge der Alpen.
  2. Wandern Schweiz, Graubünden; Kesch Trek auf Graubünden Ferien
Blick nach Süden von der Keschhütte auf Porchabella Gletscher und Piz Kesch