Piz Uccello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piz Uccello
Piz Uccello

Piz Uccello

Höhe 2'724 m
Lage Graubünden, Schweiz
Koordinaten 735100 / 15137046.5000139.1986922724Koordinaten: 46° 30′ 0″ N, 9° 11′ 55″ O; CH1903: 735100 / 151370
Piz Uccello (Graubünden)
Piz Uccello

Der Piz Uccello (deutsch Vogelhorn) ist ein Berg nordöstlich des Dorfes San Bernardino im Kanton Graubünden. Er ist 2'724 m hoch und liegt an der Grenze zwischen der Valle Mesolcina und dem Rheinwald.

Der San-Bernardino-Pass hiess früher Vogelbergpass [1], seine alte keltische Bezeichnung war Ouxello (=Höhe).

Der markante pyramidenförmige Berg gilt als das Wahrzeichen des Dorfes San Bernardino. Seine Südostseite steigt vom Val Vignun her gleichmässig an, während seine Nordwestseite fast senkrecht zum San-Bernardino-Pass und gegen Hinterrhein abfällt. Im Val Vignun auf der Südseite des Piz Uccello liegt das Quellgebiet des Ri de Fontanalba.

Ein gut markierter Bergweg (T2) führt durch das Val Vignun bis zur Alp Cassina da vignun (2'115 m). Seit Herbst 2006 ist der Weg vom Val Vignun aus als Alpine Route gekennzeichnet. Der Gipfel kann problemlos über einen schmalen, steil ansteigenden Pfad bis zum Grat begangen werden. Die letzten Meter bis zum Gipfel benötigen einige Trittsicherheit (T4): Der Weg führt über Schieferplatten, die leicht ins Rutschen geraten können.

Im Winter ist der Piz Uccello ein beliebtes Ziel für Skitouren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piz Uccello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kulturraum Via Mala