Pjotr Jalfimau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petr Elfimov.jpg
Kyrillisch (Weißrussisch)
Пётр Ялфімаў
Łacinka: Piotr Jałfimaŭ
Transl.: Pëtr Jalfimaŭ
Transkr.: Pjotr Jalfimau
Kyrillisch (Russisch)
Пётр Елфимов
Transl.: Pëtr Elfimov
Transkr.: Pjotr Jelfimow

Pjotr Jalfimau (* 15. Februar 1980 in Mahiljou; weißrussisch Пётр Ялфімаў, nach der traditionellen Orthographie (Taraschkewiza) Пятро ЯлфімаўPjatro Jalfimau, russisch Пётр ЕлфимовPjotr Jelfimow) ist ein weißrussischer Sänger. Er wurde europaweit bekannt, nachdem er sein Heimatland beim Eurovision Song Contest 2009 in Russlands Hauptstadt Moskau vertreten hatte. Zuvor setzte er sich beim nationalen Finale am 19. Januar 2009 mit knapp 4.000 Stimmen gegen seine vier Konkurrenten durch. Im internationalen Finale musste er zunächst durch das erste Halbfinale. Mit seinem Titel Eyes that Never Lie erreichte er unter 18 Ländern den 13. Platz, qualifizierte sich also nicht fürs Finale.

1998 beendete er das Musik- und Choreographie-Lyzeum in seiner Heimatstadt Mahiljou und bildete sich in den Folgejahren an verschiedenen Musikhochschulen des Landes weiter. Im Jahre 2004 setzte er sich beim „Slawianski Basar“ in Wizebsk durch. Von 1999 bis 2003 war er ein führender Spieler des beliebten Studentenspieles „KWN“ und hält derzeit den Titel des Champions der Internationalen KWN-Union.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2006: Ja chotschu
  • 2007: Kolokola
  • 2009: S nowym roschdenijem (Greatest Hits)

Weblinks[Bearbeiten]