Plötzlich letzten Sommer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plötzlich letzten Sommer (Suddenly, Last Summer) ist ein Drama von Tennessee Williams.

Handlung[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt des 1958 uraufgeführten Stück steht die reiche Violet Venable, eine Witwe, die seit Jahren von ihrem Sohn Sebastian prahlt. Als dieser verschwunden ist und Mrs. Venable von seiner grausigen Kannibalismus-Ermordung erfährt, konsultiert sie den erfahrenen Psychiater Dr. Cukrowicz. Mrs. Venables Nichte Catherine, die am Tag des Mordes bei Sebastian war (er wurde am Strand von Strichern gefressen), will ihr Trauma verlassen und geht in Begleitung ihrer Tante zu den Sitzungen. Violet Venable verlangt von Cukrowicz, Catherine „die grässliche Geschichte aus ihrem Kopf zu schneiden“ …

Inszenierungen[Bearbeiten]

In der Uraufführung spielten Broadway-Stars wie Hortense Alden (Violet Venable), Anne Meacham (Catherine) und Robert Lansing (Cukrowicz).

In Kanada erhielt Denise Verville 2000 den Prix Paul Hébert für ihre Leistung als Violet Venable. Eine vielbeachtete deutsche Inszenierung (von Pia Hänggis mit Cordula Trantow, Stephanie Kellner, Jacques Breuer, Senta Auth und Kevin Kölker) war 2006 zu sehen.

Verfilmungen[Bearbeiten]

Deutschsprachige Ausgaben[Bearbeiten]

Notizen[Bearbeiten]

  1. zeitgleich weitere Buchclubs des Bertelsmann-Konzerns: Europäische Bildungsgemeinschaft, Stuttgart; Bertelsmann Reinhard Mohn, Gütersloh; sowie identisch, außerhalb des Konzerns Deutsche Buch-Gemeinschaft, Berlin