Plain Vanilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plain Vanilla (englisch für „einfach Vanille[geschmack], ohne Schnickschnack“) ist ein Ausdruck aus dem amerikanischen Sprachraum für etwas Gewöhnliches oder Normales, ohne Extras oder Optionen. Er wird seit den 1960ern auch in Europa vermehrt gebraucht.[1]

Mit der Bezeichnung plain vanilla wurde zunächst die am meisten verlangte Eissorte in den USA bezeichnet (Vanillegeschmack). Später fand dieser Begriff seinen Weg in andere Bereiche, die oftmals von den USA dominiert wurden, beispielsweise dem Derivatenhandel (Plain Vanilla Swaps) oder der Softwareherstellung (Plain Vanilla als Standardsoftware ohne Modifikation oder Anpassung).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Woher stammt der Begriff „Plain Vanilla“?. Wissenschaft im Dialog (WiD), abgerufen am 15. Oktober 2014 (Version im Internet Archive).