Planet Max

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Planet Max
Originaltitel Planet Sheen
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2010–2012
Episoden 26 in 1 Staffel
Genre Kinderserie, Comedy
Produktion Steve Oedekerk
Idee Steve Oedekerk
Musik Michael Tavera
Erstausstrahlung 2. Oktober 2010 (USA) auf Nickelodeon
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
28. November 2010 auf Nickelodeon
Synchronisation

Planet Max ist eine US-amerikanische Computeranimationsserie. Der Ableger der Serie Jimmy Neutron wurde von O Entertainment produziert.

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie handelt von Max Estevez (engl. Sheen Estevez), der schon in der Serie Jimmy Neutron dabei war. Als Max sich eine Rakete von Jimmy Neutron ausgeliehen hat, stürzte er auf dem Planeten Zeenu ab. Jetzt muss er auf Zeenu mit einem Bösewicht namens Zunkus (engl. Dorkus), einer zweiköpfigen Prinzessin und einem Schimpansen auskommen. Max muss die Umweltbedingungen auf diesem Planeten kennenlernen, sodass er wieder zu seinem Heimatplaneten Erde zurückkehren kann.

Figuren[Bearbeiten]

  • Max Estevez ist schon aus der Serie Jimmy Neutron bekannt. Seine Charaktereigenschaften haben sich in Planet Max nicht verändert. Da "der Herrscher" ihn sehr mag und er es tatsächlich schaffte einen Fluckzuck zu bekämpfen, wird er der neue Berater des Herrschers.
  • Mr. Nesmith ist ein Schimpanse der NASA, der auf eine Weltraummission geschickt wurde, dabei aber auf Zeenu notlanden musste. Er beherrschte kurz darauf die menschliche Sprache und erhielt ein großes technisches Fachwissen. Er ist der Gegensatz zu Max, und übernimmt die Verantwortung über ihn.
  • Der Herrscher ist ein Außerirdischer und Herrscher über Zeenu. Sein Kopf erinnert an einen Tintenfisch. Da Max seinen richtigen Namen nicht aussprechen konnte, nennt er ihn einfach „Herrscher“.
  • Prinzessin Huppla ist die Tochter des Herrschers, besitzt zwei Gesichter und ist unsterblich in Max verliebt. Sie gibt Max immer einen „Roffenhoffer“ was eine Art von Kuss entspricht. Max findet sie jedoch abstoßend.
  • Aseefa ist eine Vertreterin eines Stammes von menschenähnlichen, blauen Außerirdischen. Sie ist eine Kriegerin und in etwa im Alter von Max. Max ist seit ihrer ersten Begegnung in sie verliebt. Sie besitzt einen Fluckzuck als Haustier, den sie Flucki Fluck nennt.
  • Doppy Doppweiler ist ein schneckenartiger Außerirdischer, und Max' neuer bester Freund. Er ist vom Aussehen und Verhalten her nahezu identisch mit Carl Keucher dem besten Freund von Jimmy und Max in der Serie Jimmy Neutron.
  • Zunkus war der erste Berater des Herrschers bevor Max auftauchte. Seitdem hasst er Max und sieht ihn als größten Konkurrenten. Er sagt immer wenn ihm etwas schlimmes widerfährt: „Verfluxt!“. Sein Haus wird regelmäßig von Max zerstört. Max macht sich über seinen Namen lustig, da „Zunkus“ ausgesprochen so klingt wie "Zungenkuss".
  • Pinter ist Zunkus' Berater und häufig gut gelaunt. Er gehört einer Spezies an, die so aussieht wie ein Augapfel mit Fledermausflügeln.
  • Bob ist der Alienvernichter auf Zeenu und sehr groß und kräftig, hat jedoch einen winzigen Kopf. Er ist gegen vieles allergisch und spricht mit niederländischem Akzent.
  • Flucki Fluck ist Aseefas Haustier und ein Fluckzuck. Aseefa hat ihn immer unter Kontrolle und sie merkt nicht wie gefährlich er eigentlich ist.
  • Doatie ist Doppys Haustier und ein echsenartiges, verfressenes Wesen. Doppys Eltern haben ihn als Haustier ausgesucht, da er sehr ungefährlich ist. Wenn etwas zu Bruch geht, verspeist er es und spuckt es im reparierten Zustand wieder aus.
  • Mr. und Mrs. Doppweiler sind Doppys Eltern. Sie sind immer besorgt um ihren Jungen. Sie entsprechen Mr. und Mrs. Keucher aus Jimmy Neutron.
  • Grish (auch bekannt als Grish, der Wunderschöne) ist ein Außerirdischer und Hupplas Ex-Freund. Da er glaubt, dass Huppla und Max ein Paar seien, versucht er Max loszuwerden. Max gibt ihm jedoch zu verstehen, dass er nichts von Huppla will und hilft Grish dabei, dass sich Huppla wieder in ihn verliebt. Grish hat, ähnlich wie Huppla, zwei Gesichter, zwei Köpfe und somit auch zwei Gehirne. Somit ist Grish eigentlich zwei in einem. Den Beinamen "der Wunderschöne", trägt weil es das Wichtigste für ihn ist, immer perfekt auszusehen.
  • Borok, der Zerstörer ist ein pferdeähnlicher Außerirdischer und war früher die gemeinste Person auf Zeenu. Er hat die Fähigkeit mit seinen Nasenhaaren, Dinge zu greifen und in seiner Nase aufzubewahren und zu transportieren. Max und Zunkus wurden eingefangen und in seiner Nase eingesperrt. Max konnte jedoch mit einem Triebwerk der Rakete sich, Zunkus und einen Zeenuaner, der als Säugling dort hineinkam, befreien und entfernte somit all den Schleim aus der Nase Boroks. Borok konnte somit wieder durchatmen und wird dadurch gut. Seitdem bezeichnet er sich als Borok, der Wohltäter.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Serie wurde von O Entertainment nach einer Idee von Keith Alcorn und Steve Oedekerk produziert. Die Musik komponierte Michael Tavera und für den Schnitt waren Joe E. Elwood und Jake Patton verantwortlich.

Nickelodeon strahlt die Serie seit dem 2. Oktober 2010 in den USA aus. Auf dem deutschen Ableger wurde die erste Folge als Vorschau am 28. November 2010 ausgestrahlt.

Für die anderen Länder wurden die Szenen, in denen Text eingeblendet wird, speziell in der spezifischen Sprache gerendert.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Englischer Sprecher Deutscher Sprecher
Max Estevez Jeff Garcia Wanja Gerick
Nesmith Bob Joles Stefan Staudinger
Doppy Rob Paulsen Gerrit Schmidt-Foß
Aseefa Soleil Moon Frye Luisa Wietzorek
Zunkus Jeff Bennett Jan Spitzer
Prinzessin Huppla (Erster Kopf) Candi Milo Jill Schulz
Prinzessin Huppla (Zweiter Kopf) Morgan Murphy Martina Treger
Der Herrscher Fred Tatasciore Uli Krohm
Pinter Thomas Lennon Tim Knauer

Staffeln[Bearbeiten]

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Staffel Episoden Ausstrahlung (USA)
Nickelodeon / Nicktoons
Ausstrahlung (Deutschland / Österreich)
Nickelodeon / Nicktoons
Staffel 1 26 2. Oktober 2010 bis 15. Februar 2013 28. November 2010 bis 1. August 2012

Episodenliste[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]