Plast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Stadt in Russland. Zur Bedeutung „synthetisches Polymer“ siehe unter Kunststoff, für die Abkürzung PLAST siehe Planungshinweise für Stadtstraßen.
Stadt
Plast
Пласт
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Ural
Oblast Tscheljabinsk
Rajon Plast
Bürgermeister Alexander Seredin
Gegründet 19. Jahrhundert
Stadt seit 1940
Fläche 87 km²
Bevölkerung 17.342 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 199 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 300 m
Zeitzone UTC+6
Telefonvorwahl (+7) 35160
Postleitzahl 457020–457024
Kfz-Kennzeichen 74, 174
OKATO 75 445
Geographische Lage
Koordinaten 54° 22′ N, 60° 49′ O54.36666666666760.816666666667300Koordinaten: 54° 22′ 0″ N, 60° 49′ 0″ O
Plast (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Plast (Oblast Tscheljabinsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Tscheljabinsk
Liste der Städte in Russland

Plast (russisch Пласт) ist eine Stadt in der Oblast Tscheljabinsk (Russland) mit 17.342 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Ostrand des Südlichen Ural etwa 130 km südwestlich der Oblasthauptstadt Tscheljabinsk.

Plast ist der Oblast administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geschichte[Bearbeiten]

An Stelle der heutigen Stadt entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Goldsuchersiedlung, als hier eine mächtige Schicht goldhaltiger Sande entdeckt wurde, welche Bolschoi plast (Großes Flöz) genannt wurde.

Am 7. Oktober 1940 wurden die inzwischen entstandenen Bergarbeitersiedlungen Plast (an Stelle der früheren Goldschürfe Kotschkar), Nowotroizk, Ptschelnik, Wysselki, Aul und weitere zur Stadt Plast zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 31.144
1959 25.897
1970 22.746
1979 19.271
1989 18.880
2002 17.422
2010 17.342

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten]

Plast ist seit den 1860er Jahren Zentrum der Goldförderung im Südural. In der Umgebung werden zudem Marmor, Kaolin und Talk gefördert. Daneben gibt es Holzwirtschaft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Plast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien