Plješevica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1p5

Plješevica
Auf dem Kamm des Gebirges

Auf dem Kamm des Gebirges

Höchster Gipfel Ozeblin (1657 m. i. J.)
Lage Kroatien, Bosnien und Herzegowina
Teil des Dinarischen Gebirges
Plješevica (Kroatien)
Plješevica
Koordinaten 44° 43′ N, 15° 52′ O44.71666666666715.8666666666671657Koordinaten: 44° 43′ N, 15° 52′ O

Die Plješevica (kroatisch auch Lička Plješivica) ist ein Gebirgszug in Südosteuropa, der sich an der Grenze zwischen Bosnien-Herzegowina und Kroatien bei Bihać in der Gespanschaft Lika-Senj befindet. Er ist ein Teil des Dinarischen Gebirges und zieht sich von den Plitvicer Seen und dem Gebirge Mala Kapela im Norden über 40 km bis Gračac im Süden. Dort geht die Plješevica in den Velebit über. Im nördlichen Teil verläuft die Grenze direkt über den Hauptkamm des Gebirges.

Der höchste Punkt des Gebirges ist der Gipfel Ozeblin (1657 m) im südlichen Teil bei Donji Lapac. Er ist gleichzeitig der vierthöchste Berg Kroatiens. Der höchste Berg des nördlichen Teils ist die Gola Plješevica („Kahle Plješevica“, 1649 m), die Bihać überblickt.

Nur wenige Straßen durchqueren das Gebirge, die Fernstraßen 1 (KarlovacSplit) und 218 (Knin–Bihać) umgehen es im Westen bzw. Osten.

In der Gemeinde Plitvička Jezera auf kroatischer Seite, bzw. der Gemeinde Bihać in Bosnien-Herzegowina, befand sich bis zu den Jugoslawienkriegen eine der größten Flugzeugkavernen in Europa, die Flugzeugkaverne Željava. Ihre Hallen und Gänge waren in das Gebirge Plješevica gegraben, um einen sicheren Luftwaffenstützpunkt zu erhalten.