Požarevac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Пожаревац
Požarevac
Wappen von Požarevac
Požarevac (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Braničevo
Koordinaten: 44° 37′ N, 21° 11′ O44.6221.189722222222129Koordinaten: 44° 37′ 12″ N, 21° 11′ 23″ O
Höhe: 129 m. i. J.
Fläche: 491 km²
Einwohner: 42.056 (2005)
Bevölkerungsdichte: 86 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 012
Postleitzahl: 12000
Kfz-Kennzeichen: PO
Struktur und Verwaltung (Stand: 2007)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Dušan Vujčić (SPS)
Webpräsenz:

Požarevac (serbisch Пожаревац, deutsch Passarowitz), übersetzt „Feuerstadt“, ist eine Stadt in Serbien, etwa 90 km (60 km Luftlinie) südöstlich von Belgrad.

Bekannt ist sie durch den Frieden von Passarowitz und als Geburtsort von Slobodan Milošević (20. August 1941). Als Hauptverwaltungssitz des Bezirks Braničevo hat diese Stadt eine große Anzahl von Kommunikations- und Verwaltungsaufgaben inne.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Požarevac befindet sich im zentralserbischen Bezirk Braničevo, 80 km südlich von Belgrad. Dieser Bezirk erstreckt sich über den Nordostteil von Serbien. Požarevac liegt zwischen den drei Flüssen Donau, Morava und Mlava.

Klima[Bearbeiten]

Das örtliche Klima ist im Winter rau. Aus dem Nordosten weht ein sehr kalter Wind, genannt der Košava, der den längeren Aufenthalt im Freien teils nahezu unmöglich macht, auch wenn das Thermometer nur wenige Grade unter dem Gefrierpunkt anzeigt. Der Sommer ist dagegen meist sehr heiß, mit konstanten Temperaturen über dreißig Grad.

Lage von Požarevac im Bezirk Braničevo

Geschichte[Bearbeiten]

Die Legende über die Entstehung der Stadt Požarevac[Bearbeiten]

Der serbische Fürst Vuk Branković kämpfte zusammen mit seinem Bruder gegen die Osmanen und eroberte dabei die Stadt Kulić, aber beim Versuch Smederevo zu erobern, scheiterte er und kehrte nach Slankamen zurück. Der Osmane Alibeg hatte aber in der Abwesenheit des Fürsten dessen Land und Schlösser verwüstet. So kam es erneut zur Schlacht, in der Alibeg verletzt wurde und in ein Dorf floh. Da die Bauern Angst hatten, ihn hervorzuzeigen, ließ der Fürst 70 Männer hinrichten. Auch heute noch heißt dieses Dorf nach jenem Geschehen „Udovice“ (Witwendorf). Alibeg floh weiter, überquerte den Fluss Morava und versteckte sich in einem Ried, in das niemand hereinkommen konnte. Doch der Fürst steckte das Ried in Brand und so erlitt Alibeg einen grauenvollen Tod. Der Ort, an dem sich dieses Ereignis abspielte, bekam den Namen „Požarevac“ (Feuerstadt).

Požarevac wird das erste Mal im Jahr 1476 erwähnt und später bekannt durch den Frieden von Passarowitz, der 1718 in Požarevac zwischen Österreich und dem Osmanischen Reich unterzeichnet wird.

Mitte des 19. Jahrhunderts beginnt das Aufblühen der Stadt, in der Zeit der serbischen Emanzipation wurden Požarevac und Kragujevac zum Zweitamtssitz des damaligen Prinzen Miloš Obrenović. Er hat auch zu dieser Zeit eine Anzahl von Monumenten in Požarevac errichten lassen, die seiner auf ewig erinnern sollen.

Sehenswürdigkeiten in Požarevac:

Politische, wirtschaftliche und kulturelle Rolle der Stadt[Bearbeiten]

Požarevac ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des gesamten Gebiets. Der oberste Gerichtshof des Bezirks ist ebenfalls in Požarevac.

Kultur[Bearbeiten]

Ausgrabung Viminatium (Kostolac)
Viminatium (Kostolac)

Sehenswürdigkeiten, Museen und Galerien in Požarevac und Umgebung:

  • Das Nationalmuseum (zweitältestes in Serbien nach Belgrad)
  • Die Nationalbibliothek (seit 1847)
  • Viminatium: Überreste der untergegangenen römischen Hauptstadt der Provinz Moesia Superior (Kostolac, Umgebung Požarevac)
  • Etno-Park Tulba (Freiluft-Museum)
  • Gemäldegalerie von Milena Pavlovic-Barili (eine angesehene, surrealistische Künstlerin und Poetin)
  • Monument von Miloš Obrenović im zentralen Park.

Warum Miloš Obrenovićs Statue ins westliche Landesinnere zeigt, erklären die eingravierten Wörter auf dem Monument: „Delibašo carski delijo, ti imaš kud i na drugu stranu a ja nemam kuda nego tuda, pa u život ili smrt.“ Deutsch: „Delibasha [Osmanischer Herrscher des Gebiets], des Zaren rechte Hand, du kannst auch umkehren, aber ich nicht. Das ist mein Zuhause, ich muss dahin, auf Leben und Tod.“

Diese Worte leiteten auch zum Teil den zweiten serbischen Aufstand gegen die Osmanen und damit das Ende des Osmanischen Reiches in Serbien und dem Gebiet des heutigen Mazedonien ein.

1842 fand die erste Vorführung von William Shakespeares Meisterwerk Romeo und Julia auf dem Balkan in Požarevac statt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Fast alle Unternehmen der Region konzentrieren sich auf die Städte Požarevac und Umgebung. Der bekannteste Industriebetrieb ist das landwirtschaftliche-industrielle Kombinat Požarevac, das ein Viertel des Lebensmittelbedarfs Serbiens deckt.

Die in Požarevac und Umgebung abgebauten Rohstoffe werden auch in alle umliegenden Bezirke sowie nach Rumänien exportiert.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Požarevac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien