Pochwistnewo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Pochwistnewo
Похвистнево
Wappen
Wappen
Föderationskreis Wolga
Oblast Samara
Stadtkreis Pochwistnewo
Bürgermeister Wladimir Filipenko
Gegründet 1888
Stadt seit 1947
Fläche 65 km²
Bevölkerung 28.169 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 433 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 80 m
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 84656
Postleitzahl 44645x
Kfz-Kennzeichen 63, 163
OKATO 36 427
Website www.pohgor.ru
Geographische Lage
Koordinaten 53° 39′ N, 52° 8′ O53.6552.13333333333380Koordinaten: 53° 39′ 0″ N, 52° 8′ 0″ O
Pochwistnewo (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Pochwistnewo (Oblast Samara)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Samara
Liste der Städte in Russland

Pochwistnewo (russisch Похвистнево) ist eine Stadt in der Oblast Samara (Russland) mit 28.169 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 160 km nordöstlich der Oblasthauptstadt Samara am linken Ufer des Großen Kinel (Bolschoi Kinel), eines rechten Nebenflusses der in die Wolga mündenden Samara.

Pochwistnewo ist der Oblast administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die Stadt liegt am südlichen Zweig der Transsibirischen Eisenbahn Moskau–Samara–TscheljabinskOmsk (Streckenkilometer 1257 ab Moskau).

Geschichte[Bearbeiten]

Bahnhof Pochwistnewo

Pochwistnewo entstand ab 1888 beim Bau der Eisenbahnstrecke Samara–Slatoust (Samara-Slatouster Eisenbahn), die wenig später bis Tscheljabinsk verlängert wurde (eröffnet 1892) und die Grundlage für die ursprüngliche Streckenführung der Transsibirischen Eisenbahn bildete. Der Name ist von einem Familiennamen abgeleitet, der in der Form Poswisnew bis ins 16. Jahrhundert nachweisbar ist. In den Jahren 1902-1904 wurde die Bahnstation erheblich erweitert, und der zugehörige Ort begann zu wachsen.

1935 (nach anderen Angaben bereits 1929) wurde er Verwaltungszentrum eines Rajons. 1939 wurden in der Umgebung Erdöllagerstätten entdeckt. 1947 erhielt Pochwistnewo das Stadtrecht.

Seit dem 4. September 1997 besteht eine Städtepartnerschaft zu Prenzlau in Deutschland.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 6.580
1959 23.063
1970 26.125
1979 25.719
1989 27.843
2002 27.973
2010 28.169

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Pochwistnewo gibt es seit 1995 ein Heimatmuseum.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Umgebung wird Erdölförderung durch Samaraneftegas (Bereich Kinelneft) betrieben. Außerdem gibt es eine Maschinenfabrik (Awers M) sowie Betriebe der Bauwirtschaft und der Lebensmittelindustrie.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pochwistnewo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien