Podengo Português

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Podengo Português
Podengo Português
Podengo Português Médio Pêlo Cerdoso (mittel, Rauhaar)
FCI-Standard Nr. 94
  • Gruppe 5: Spitze und Hunde vom Urtyp
  • Sektion 7: Urtyp – Hunde zur jagdlichen Verwendung
Ursprung:

Portugal

Alternative Namen:

Portugiesischer Podengo

Widerristhöhe:
  • groß: 55 bis 70 cm
  • mittel: 40 bis 54 cm
  • klein: 20 bis 30 cm
Gewicht:
  • groß: 20 bis 30 kg
  • mittel: 16 bis 20 kg
  • klein: 4 bis 6 kg
Varietäten:
  • Klein Kurzhaar (Pequeno – Pêlo Liso)
  • Klein Rauhaar (Pequeno – Pêlo Cerdoso)
  • Mittel Kurzhaar (Médio – Pêlo Liso)
  • Mittel Rauhaar (Médio – Pêlo Cerdoso)
  • Groß Kurzhaar (Grande – Pêlo Liso)
  • Groß Rauhaar (Grande – Pêlo Cerdoso)
Liste der Haushunde

Der Podengo Português ist eine von der Fédération Cynologique Internationale anerkannte Hunderasse aus Portugal (FCI-Gruppe 5, Sektion 7, Standard Nr. 94).

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Der Podengo Português gehört zur Gruppe der windhundähnlichen mediterranen Jagdhunde, die in verschiedenen Rassen bzw. Lokalschlägen auf der gesamten Iberischen Halbinsel, im Mittelmeerraum und auf den Kanarischen Inseln zu finden ist. Im Gegensatz zur spanischen Schreibweise Podenco lautet die im Portugiesischen und Galicischen verwendete Schreibweise Podengo. Der Podengo Português war ursprünglich eine in zahlreichen Größen und Fellvarianten vorkommende Landrasse, die vor allem im Norden und Osten Portugals verbreitet war. Erst 1933 wurde damit begonnen, die vorhandene Population systematisch zu erfassen und in den heute noch üblichen sechs Varietäten zu klassifizieren. Seit 1954 besteht der offizielle Rassestandard für den Podengo Português.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Podengo Português wird in drei Größen gezüchtet, die es jeweils als rauhaarige und als kurzhaarige Varietät gibt. Die Farben sind gelb, falbfarben (in allen Schattierungen von hell bis sehr dunkel) und schwarz (verdünnt oder ausgewaschen), einfarbig mit oder ohne weiße Abzeichen oder weiß mit Abzeichen.

Podengo Português Grande (groß)[Bearbeiten]

Mit 55 bis 70 cm und 20 bis 30 kg ist der Podengo Grande der größte Vertreter dieser Rasse und zugleich der seltenste. Er wird vor allem im Osten des Landes gezüchtet.

Podengo Português Médio (mittelgroß)[Bearbeiten]

Bei einer Widerristhöhe von 40 bis 54 cm wird der Podengo Médio 16 bis 20 kg schwer. Sein Verbreitungsgebiet liegt vor allem im Norden von Portugal.

Kleiner Podengo Português, rauhaarige Varietät

Podengo Português Pequeno (klein)[Bearbeiten]

Der Podengo Pequeno ist mit 20 bis 30 cm und 4 bis 6 kg die kleinste Varietät. Ursprünglich vor allem in der Mitte des Landes zu finden, erfreut er sich neben seiner jagdlichen Verwendung inzwischen einer wachsenden Beliebtheit als Haushund.

Der Podengo Português Pequeno wird vom AKC seit 2009 als selbständige Rasse anerkannt und im Foundation Stock Service geführt. Seit 1. Januar 2011 kann die Rasse in der Miscellaneous Class ausgestellt werden, die endgültige Anerkennung erfolgte am 1. Januar 2013.[1]

Verwendung[Bearbeiten]

Wie die spanischen Podencos, so wird auch der Podengo Português hauptsächlich zur Jagd auf Wildkaninchen verwendet. Die Hunde stöbern die Kaninchen im dichten Gestrüpp auf und treiben sie hervor, so dass die Jäger sie mit dem Gewehr erlegen können. Der kleine Podengo Português arbeitet bei der Jagd teilweise auch im Kaninchenbau, vergleichbar einem Terrier. Der große Podengo Português wird in großen Meuten auch zur Jagd auf Wildschweine eingesetzt.

In Portugal findet jedes Jahr im Frühsommer eine spezielle Zuchtschau (Monográfica) für die Rasse statt, die vom Clube do Podengo Português organisiert wird. Diese Veranstaltung wird auch von Podengo-Besitzern und Züchtern aus aller Welt besucht. Neben den im portugiesischen Zuchtbuch erfassten und auf Ausstellungen gezeigten Hunden gibt es in den ländlichen Regionen Portugals jedoch immer noch große, nicht registrierte Populationen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Podengo Português – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. News zum Pequeno auf der Seite des AKC