Poe no Ichizoku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Poe no Ichizoku (jap. ポーの一族, dt. „Die Familie Poe“) ist eine Manga-Serie der japanischen Zeichnerin Moto Hagio. Sie lässt sich dem Shōjo-Genre zuordnen und erzählt in ineinander abgeschlossenen Kapiteln von den beiden Hauptfiguren Edgar und Allan. Poe no Ichizoku war einer der ersten und einflussreichsten japanischen Comics, der Homosexualität (Shōnen Ai) behandelte.

Handlung[Bearbeiten]

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts zieht die Familie Poe, ein Vampir-Klan, in Europa von Ort zu Ort, um ihre Identität vor den Sterblichen zu verbergen. Edgar und Marybell gehören der Familie Poe an, sind jedoch bereits im Alter von dreizehn Jahren zu Vampiren geworden und sind seitdem nicht gealtert. Ende des 19. Jahrhunderts kommt in einer Stadt ans Licht, dass die Poes Vampire sind; Marybell wird getötet. Edgar kann flüchten und trifft dabei auf einen gleichaltrigen Vampir, Allan. Die beiden sind auch noch 1970 unverändert in Europa unterwegs und treffen in London auf Nachkommen der Poe-Familie.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Poe no Ichizoku erschien in Japan von März 1972 bis Juni 1976 in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Bessatsu Shōjo Comic. Diese Einzelkapitel wurden vom Shogakukan-Verlag auch in fünf Sammelbänden zusammengefasst. Später wurde der Manga mehrmals neu aufgelegt, unter anderem 1988 in einer dreibändigen Ausgabe. Ebenfalls drei Bände umfasst eine Neuauflage von 1998.

In Europa wurde Poe no Ichizoku bisher nicht veröffentlicht.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Moto Hagio erhielt für Poe no Ichizoku 1976 den 21. Shogakukan-Manga-Preis.

Weblinks[Bearbeiten]