PolarSSL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PolarSSL
Entwickler Paul Bakker
Aktuelle Version 1.3.9
(22. Oktober 2014)
Betriebssystem Unix-ähnlich, Windows, FreeRTOS
Programmier­sprache C
Kategorie Kryptografie
Lizenz GPLv2
Deutschsprachig nein
polarssl.org

PolarSSL ist eine freie Programmbibliothek für Transport Layer Security, ehemals Secure Sockets Layer. Sie ist unter der GPLv2 oder einer proprietären Lizenz doppelt lizenziert. Sie kann ggf. eine Alternative zu OpenSSL darstellen, hat jedoch nur den minimalen Funktionsumfang, um TLS-Verbindungen abzuwickeln.

Mit seinen geringen Anforderungen von 60 KB Speicher und 64 KB RAM kann PolarSSL auch auf eingebetteten Geräten zum Einsatz kommen. Außerdem können einzelne Module, z. B. kryptographische Funktionen, unabhängig vom Rest der Bibliothek benutzt werden. In späteren Versionen(>1.3.0) sind Abstraktionsebenen für Speicherverwaltung und Threading eingeführt worden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die PolarSSL-Bibliothek ist eine offizielle Abspaltung von der XySSL-Bibliothek, die vom französischen Hacker Christophe Devine programmiert und am 1. November 2006 erstmals unter der GPL- und BSD-Lizenz veröffentlicht wurde. Als Devine 2008 XySSL nicht länger unterstützen konnte, erlaubte er Paul Bakker, eine offiziellen Fork namens PolarSSL zu erstellen.

Die niederländische Regierung hat 2011 eine Integration von OpenVPN und PolarSSL für geschützte Regierungskommunikation genehmigt.

Unterstützung[Bearbeiten]

Da PolarSSL in reinem C ohne weitere Abhängigkeiten geschrieben wurde, unterstützt es momentan viele Betriebssysteme (Linux, Microsoft Windows, Mac OS X, OpenWrt, Android, iOS und FreeRTOS) auf mehreren Prozessorarchitekturen (ARM, x86, PowerPC, MIPS). PolarSSL wird deshalb auch von großen Open-Source-Projekten benutzt, u. a. von den folgenden:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anleitung zum Kompilieren von umurmur, zuletzt abgerufen am 8. April 2014