Polarzelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planetare Zirkulation

Die Polarzelle bildet zusammen mit der Hadley-Zelle und der Ferrel-Zelle ein System der Planetaren Zirkulation in der Troposphäre.

Schematisch liegt der Ursprung der Polarzelle im Abwärtsfließen von kalten trockenen Luftmassen über den Polarregionen, wodurch der Luftdruck erhöht wird. In Bodennähe fließen dann diese Luftmassen Richtung Äquator, wobei sie durch die Corioliskraft schräg nach Westen abgelenkt werden. Etwa bei dem 60. Breitengrad haben sie sich genügend erwärmt um wieder aufsteigen zu können und, an der Tropopause entlang, zurück zu den Polarregionen zu kehren.

Die Polarzelle wird in Richtung Äquator durch instabile Rossby-Wellen mit Polarfronten von der Ferrel-Zelle getrennt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Globale atmosphärische Zirkulation (PDF)
  • Meteorologie II Dynamik und Zirkulation (PDF)