Poli (Latium)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poli
Wappen
Poli (Italien)
Poli
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 41° 53′ N, 12° 54′ O41.88722222222212.893333333333435Koordinaten: 41° 53′ 14″ N, 12° 53′ 36″ O
Höhe: 435 m s.l.m.
Fläche: 21 km²
Einwohner: 2.414 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 115 Einw./km²
Postleitzahl: 00010
Vorwahl: 06
ISTAT-Nummer: 058078
Volksbezeichnung: Polesi
Schutzpatron: Sant'Eustachio
Website: http://www.comunepoli.it/

Poli ist eine italienische Gemeinde mit 2414 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Rom in der Region Latium.

Poli

Geographie[Bearbeiten]

Poli befindet sich 39 km östlich von Rom und 17 km nördlich von Palestrina. Es liegt auf einem langgestreckten Hügel in den Monti Prenestini. Es ist Mitglied der Comunità Montana Monti Sabini e Tiburtini.

Die Nachbargemeinden sind: Capranica Prenestina, Casape, Castel San Pietro Romano, Rom und San Gregorio da Sassola.

Verkehr

Poli ist über die Via Polense (SP 49A) nach Rom angebunden. Die nächste Autobahnauffahrt ist Tivoli an der A24, Autostrada dei Parchi von Rom nach Teramo.

Geschichte[Bearbeiten]

Poli wurde erstmals schriftlich erwähnt als Papst Gregor VII. 1074 den Ort dem Kloster von San Paolo gab. Von 1200 bis 1808 stand der Ort unter der Herrschaft der Conti di Poli.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.621 1.802 1.852 1.858 1.964 1.888 2.025 2.163

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Nando Cascioli (Bürgerliste Insieme per Poli) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt und im Juni 2009 im Amt bestätigt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Palazzo Conti wurde im 13.–14. Jahrhundert errichtet. Die Gewölbe der Hofeinfahrt und der Loggia wurden 1598 mit Fresken ausgeschmückt.
  • Die Kirche Santo Stefano geht bis ins 10. Jahrhundert zurück. Sie birgt Fresken von Taddeo Zuccari.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]