Pollapönk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pollapönk
Pollapönk, ESC2014 Meet & Greet 02.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Island
Gründung 2006
Website Pollaponk auf Facebook
Aktuelle Besetzung
Gesang und Gitarre
Heiðar Örn Kristjánsson
Gitarre
Haraldur Freyr Gíslasson
Bass
Guðni Finnsson
Schlagzeug
Arnar Gíslason
Backing Vocals
Óttarr Ólafur Proppé
Backing Vocals
Snæbjörn Ragnarsson
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
No Prejudice
  AT 68 23.05.2014 (1 Wo.)
  UK 70 24.05.2014 (1 Wo.)

Pollapönk [ˈpʰɔlːaˌpʰœyŋ̥kʰ] ist eine vierköpfige isländische Band, die 2006 gegründet wurde.[2]

Karriere[Bearbeiten]

Pollapönk vertrat Island beim Eurovision Song Contest 2014 im dänischen Kopenhagen, nachdem sie sich im nationalen Finale gegen fünf Mitbewerber mit dem Song Enga fordóma (dt. keine Vorurteile) durchsetzten. Beim Finale konnten sie mit der englischen Version des Titels den 15. Platz erreichen. Mit den Liedern Leyniskápurinn, Þór og Jón eru hjón und 113 vælubíllinn erhielten sie auf der Videoplattform YouTube bis Ende Januar 2014 rund 44.000 Klicks.[2]

Óttarr Proppé, der bei Liveauftritten der Band Backing Vocals singt, ist Abgeordneter für die Partei Helle Zukunft im Parlament Islands.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2010: Meira pollapönk
  • 2011: Aðeins meira pollapönk
  • 2014: Bebebe-besta pollapönkið

Singles[Bearbeiten]

  • 2011: Ættarmót
  • 2014: Enga fordóma (No Prejudice)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: Österreich - UK
  2. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEnga fordóma 900-9906. Ríkisútvarpið, 27. Januar 2014, abgerufen am 16. Februar 2014 (isländisch, Artikel zur Band einschließlich des Liedtextes von Enga fordóm).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pollapönk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien