Polly Bergen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polly Bergen (2012)
Polly Bergen und Angela Lansbury bei den Emmy Awards 1989

Polly Bergen (gebürtig: Nellie Paulina Burgin; * 14. Juli 1930 in Knoxville, Tennessee; † 20. September 2014 in Southbury, Connecticut[1]) war eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Polly Bergen debütierte am Ende der 1940er Jahre. Für ihren Auftritt in der Fernsehserie Playhouse 90 gewann sie im Jahr 1956 den Emmy. Für ihre Hauptrolle in dem Filmdrama Frauen, die nicht lieben dürfen (1963) wurde sie für den Golden Globe Award und für den Laurel Award nominiert. In der Komödie Prinzgemahl im Weißen Haus (1964) spielte sie die Hauptrolle der US-Präsidentin Leslie McCloud.

Bergen spielte in der Komödie Making Mr. Right – Ein Mann à la Carte (1987) neben John Malkovich und Ann Magnuson. Für ihre Rollen in den Fernsehserien Der Feuersturm und Feuersturm und Asche wurde sie in den Jahren 1983 und 1989 für den Emmy nominiert. Seit dem Jahr 2005 trat sie in einigen Folgen der Fernsehserie Commander in Chief auf. Dort spielte sie die Rolle von Kate Allen, der Mutter der US-Präsidentin Mackenzie Allen, die Geena Davis spielt.

Im Jahr 2001 wurde Bergen für ihre Rolle in dem Musical Follies für den Tony Award nominiert.

Polly Bergen war dreimal verheiratet: in den Jahren 1954 bis 1955 mit Jerome Courtland, von 1956 bis 1975 mit dem Filmproduzenten Freddie Fields und von 1982 bis 1990 mit Jeffrey Endervelt. Sie hatte mit Fields ein Kind, zwei Kinder adoptierte sie, darunter Pamela Kerry Fields und Peter Fields[2]. Bergen konvertierte nach der Eheschließung mit Fields zum Judentum[2]. Am 20. September starb Sie im Alter von 84 Jahren

Werk[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1955: Little Girl Blue
  • 1955: Polly Bergen
  • 1957: Bergen Sings Morgan
  • 1957: The Party's Over
  • 1958: Polly and Her Pop
  • 1959: First Impressions
  • 1959: All Alone by the Telephone
  • 1960: Four Seasons of Love
  • 1961: 'Do Re Mi' / 'Annie Get Your Gun'
  • 1963: Act One-Sing, Too
  • 1987: My Heart Sings
  • 1992: Bob Crosby's Orchestra
  • 1999: Bergen Sings Morgan

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Polly Bergen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Polly Bergen, Versatile Actress, Singer Dies at 84 ABC-News, online, (englisch), abgerufen am 21. September 2014
  2. a b Biography IMDb, online, (englisch), abgerufen am 21. September 2014