Polonia Bydgoszcz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polonia Bydgoszcz
Polonia Bydgoszcz Logo.gif
Voller Name Polonia Bydgoszcz
Gegründet 1920
Vereinsfarben weiss-rot
Stadion Polonia-Stadion
Plätze 15.000
Liga 5. Liga
2010/11 4. Platz
Heim
Auswärts

Polonia Bydgoszcz ist ein Sportverein aus der polnischen Stadt Bydgoszcz. Er wurde 1920 gegründet. Die Farben des Vereins sind weiß-rot. Am erfolgreichsten ist die Speedway-Abteilung des Vereins, die insgesamt sieben mal die polnische Meisterschaft gewinnen konnte.

Namensänderungen[Bearbeiten]

  • 1920 : KS Polonia
  • 1932 : BKS Polonia
  • 1949 : Milicyjny KS Gwardia (Milizsportverein)
  • 1956 : Gwardyjski KS Polonia (Milizsportverein)
  • 1990 : BKS Polonia
  • 2003 : Speedwayabteilung BTŻ Polonia, Fussballabteilung KP Polonia
  • 2006 : Speedwayabteilung ŻKS Polonia

Speedwayabteilung[Bearbeiten]

Emil Saifutdinov aus Russland.

Die Speedwayabteilung des Vereins konnte insgesamt sieben mal die polnische Team-Meisterschaft gewinnen, darüber hinaus gewannen die Fahrer von Polonia 8 mal die Einzel-Meisterschaft und 11 mal die Paar-Meisterschaft. 3 mal konnte der Verein den Speedway Europa-Cup, vergleichbar mit der Champions League im Fußball, gewinnen. Der bekannteste und erfolgreichste Fahrer des Teams war Tomasz Gollob. Es war bis 2007 der einzige Verein in Polen der noch nie aus der Speedway Ekstraliga abgestiegen ist. Nach nur einer Saison in der zweitklassigen 1. Liga konnte das Team ins Oberhaus zurückkehren, musste jedoch nach Ende der Saison 2010 wieder absteigen. Der Wiederaufstieg gelang erneut 2011.

Kader 2012[Bearbeiten]

Senioren[Bearbeiten]

  • RusslandRussland Emil Saifutdinov
  • RusslandRussland Artiom Laguta
  • PolenPolen Tomasz Gapiński
  • PolenPolen Robert Kościecha
  • PolenPolen Krzysztof Buczkowski

Junioren U-21[Bearbeiten]

  • PolenPolen Mikołaj Curyło
  • PolenPolen Mikołaj Drożdżowski
  • PolenPolen Adrian Ojczenasz
  • PolenPolen Łukasz Wieliński
  • PolenPolen Szymon Woźniak

Erfolge[Bearbeiten]

  • polnische Team-Meisterschaft: 1955, 1971, 1992, 1997, 1998, 2000, 2002
  • polnische Einzel-Meisterschaft: 1992, 1993, 1994, 1995, 1998, 1999, 2001, 2002
  • polnische Paar-Meisterschaft: 1974, 1990, 1991, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1999, 2000, 2002
  • Speedway Europa-Cup: 1998, 1999, 2001

Fußballabteilung[Bearbeiten]

Die Fußballer von Polonia Bydgoszcz spielen in der fünften polnischen Liga. In den Jahren 1954-1956 und 1958-1961 spielten sie in der 1. polnischen Liga.

Im Mai 1923 bestritt Polonia als erste polnische Mannschaft ein Spiel gegen einen ausländischen Verein. In damals deutschem Schneidemühl unterlag man gegen Viktoria Schneidemühl mit 1:2. Das Rückspiel in Bydgoszcz gewann ebenfalls Viktoria, mit 1:0.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 5. Platz in der Ekstraklasa: Saison 1960
  • 7 Spielzeiten in der Ekstraklasa - letzte Saison 1961
  • polnischer Juniorenmeister: 1980

Eishockeyabteilung[Bearbeiten]

Die Eishockeyabteilung des Vereins existierte in den Jahren 1928-1990. Am 19. Dezember 1959, beim Einweihungsspiel für die neue Eishockeyhalle in Bydgoszcz, spielten vor 10.000 Zuschauern in den Reihen des Vereins die kanadischen Weltmeister von 1955, die Gebrüder Dick, Bill und Grant Warwick gegen Górnik Kattowitz. Das Spiel ging mit 9:3 verloren. Alle drei Tore für Polonia schossen die Kanadier.

Erfolge[Bearbeiten]

  • polnischer Vizemeister: 1954, 1955
  • 3. Platz: 1964, 1965
  • polnischer Juniorenmeister: 1966

Weblinks[Bearbeiten]