Poloweltmeisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Poloweltmeisterschaft ist ein alle drei Jahre stattfindendes Sportereignis, bei dem der Weltmeister im Polo ermittelt wird. Veranstalter ist der Weltpoloverband (FIP). Die Weltmeisterschaft ist die wichtigste Meisterschaft für Polonationalmannschaften.

Die erste Poloweltmeisterschaft fand 1987 in Buenos Aires statt. Seit 1989 wird das Turnier alle drei Jahre ausgetragen

Bisherige Turniere[Bearbeiten]

Jahr Ort Weltmeister  
I 1987 Buenos Aires ArgentinienArgentinien Argentinien Details
II 1989, 11. - 20. August Berlin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Details
III 1992, 4. - 12. April Santiago de Chile ArgentinienArgentinien Argentinien Details
IV 1995 St. Moritz BrasilienBrasilien Brasilien Details
V 1998, 21. - 30. August Santa Barbara ArgentinienArgentinien Argentinien Details
VI 2001, 28. März bis 8. April Melbourne BrasilienBrasilien Brasilien Details
VII 2004, 9. - 19. September Chantilly BrasilienBrasilien Brasilien Details
VIII 2008, 21. April - 3. Mai Mexiko-Stadt ChileChile Chile Details
IX 2011, 10. - 21. Oktober San Luis ArgentinienArgentinien Argentinien Details