Polychor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Polychor oder Polychoron (Mz. Polychora) ist ein 4-dimensionales Polytop. Polychora werden von Polyedern begrenzt.

Einfachstes Beispiel ist das Pentachoron, ein weiteres bekanntes Beispiel ist der Tesserakt, eine Verallgemeinerung des klassischen Würfels auf vier Dimensionen.

Das zweidimensionale Analogon eines Polychoron ist ein Polygon, das dreidimensionale ein Polyeder.

Platonische Polychora[Bearbeiten]

Neben dem Hypertetraeder (5 Zellen) und Hyperwürfel (8 Zellen), den Hyperoktaeder (16 Zellen) gibt es noch drei weitere platonische Polychora, den 24-Zeller, den 120-Zeller und den 600-Zeller, so dass es im vierdimensionalen Raum also sechs platonische Hyperkörper (Polychora) gibt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Vergleiche[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]