Polymelie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Polymelie (von altgriechisch πολύς polýs ‚viel‘ und μέλος mélos ‚Glied‘)[1] bezeichnet überzählige Gliedmaßen. Eine Sonderform ist die Polydaktylie, die sich auf überzählige Finger und/oder Zehen bezieht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. G. Freytag Verlag/Hölder-Pichler-Tempsky, München/Wien 1965.