Polyp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Polyp (über lateinisch polypus von altgriechisch πολύπους polýpous ‚vielfüßig‘ = ‚Polyp‘) bezeichnet

  • die sessile Form vieler Nesseltiere, siehe Polyp (Nesseltiere)
  • bei Aristoteles und bei einigen Zoologen noch im 19. Jahrhundert die Kopffüßer
    • in der Gastronomie daher noch heute (als zum Verzehr angebotener Polypenfisch) einen Kraken (achtfüßig), aber auch einen (Echten) Tintenfisch (zehnfüßig)
  • in der Medizin eine meist gutartige Geschwulst, siehe Polyp (Geschwulst)
  • umgangssprachlich, aber medizinisch falsch auch eine Vergrößerung der Rachenmandeln, siehe Adenoide
  • ein Fahrgeschäft (auch unter dem Werksnamen Monster bekannt) der Schwarzkopf GmbH, siehe Polyp (Fahrgeschäft)
  • abwertend einen Polizisten

Siehe auch:

 Wiktionary: Polyp – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.