Polytechnisches Institut Coimbra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Polytechnische Institut Coimbra (portugiesisch: Instituto Politécnico de Coimbra, kurz IPC) ist eine technische Hochschule in der portugiesischen Universitätsstadt Coimbra.

Das IPC gehört zu einer Reihe technischer Hochschulen in Portugal, die alle staatlich geführt werden. Die Hochschule wurde 1979 aus dem Zusammenschluss bestehender und neuer höherer Schulen gegründet, der gemeinsame Lehrbetrieb wurde jedoch erst 1988 aufgenommen. Das Polytechnische Institut Coimbra bietet für seine Fächer Bachelor-Abschlüsse an und umfasst heute rund 10.000 Studenten und rund 700 Professoren.

Schulen[Bearbeiten]

Das Polytechnische Institut Coimbra besteht aus sechs sogenannten Schulen (escolas):

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]