Pont Serme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

43.2738893.050833Koordinaten: 43° 16′ 26″ N, 3° 3′ 3″ O

f1

Pont Serme
Nutzung Viadukt
Überführt

Via Domitia

Ort Département Hérault (Frankreich)
Gesamtlänge ca. 1500 m
Zustand zerstört
Lage
Pont Serme (Frankreich)
Pont Serme

Der Pont Serme oder Pons Selinus, später auch Pons Septimus genannt, war eine Römerbrücke der Via Domitia im Département Hérault in Südfrankreich. Der Viadukt überquerte das Marschland des Orb westlich von Béziers und übertraf mit einer Länge von ungefähr 1500 m[1] sogar die Trajansbrücke über die Donau. Von der Bausubstanz sind heute kaum noch Spuren im Gelände nachweisbar, einzig der Name eines Dorfs in der Nähe zeugt von der früheren Existenz der Brücke.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  • Colin O’Connor: Roman Bridges, Cambridge University Press 1993, ISBN 0-521-39326-4, S. 99
  1. Lit. O’Connor, S. 99