Ponta Delgada (São Vicente)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ponta Delgada
Wappen Karte
Wappen von Ponta Delgada
Ponta Delgada (Madeira)
Ponta Delgada
Basisdaten
Autonome Region: Madeira
Concelho: São Vicente
Koordinaten: 32° 49′ N, 16° 59′ W32.816666666667-16.983333333333Koordinaten: 32° 49′ N, 16° 59′ W
Einwohner: 1359 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 9,39 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 145 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 9240-113
Politik
Bürgermeister: João Caldeira de Jesus (PSD)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Ponta Delgada
Rua Dr. Horácio Bento Gouveia
9240-113 Ponta Delgada
Webseite: www.jf-pontadelgada.pt

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Art ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefüllt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer

Ponta Delgada ist eine Gemeinde (Freguesia) an der Nordküste der portugiesischen Insel Madeira, im Kreis (Concelho) von São Vicente. Die Gemeinde hat eine Fläche von 9,4 km² und 1359 Einwohner (Stand 30. Juni 2011).

Blick auf Ponta Delgada

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Neu-Entdeckung der Insel Madeira durch João Gonçalves Zarco begann 1419 die erstmalige Besiedlung der Insel durch die Portugiesen. Im Jahr 1552 wurde Ponta Delgada zur eigenständigen Gemeinde erhoben.[3]

Literarische Referenzen[Bearbeiten]

Der Schriftsteller, Lyriker und Journalist Horácio Bento de Gouveia (1901-1983) wurde hier geboren. In seinem Geburtshaus ist mit der Casa Museu Horácio Bento de Gouveia ein ihm gewidmetes Museum eingerichtet.

Die Schriftstellerin Agustina Bessa-Luís (* 1922) schrieb den hier spielenden Roman A Corte do Norte (dt. etwa: Der herrschaftliche Hof des Nordens). Er wurde 2009 von João Botelho erfolgreich verfilmt.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ponta Delgada (Madeira) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Portrait der Gemeinde auf www.madeirarural.com, abgerufen am 31. August 2013
  4. www.madeirarural.com, abgerufen am 31. August 2013