Ponta Delgada (São Vicente)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ponta Delgada
Wappen Karte
Wappen von Ponta Delgada
Ponta Delgada (Madeira)
Ponta Delgada
Basisdaten
Autonome Region: Madeira
Concelho: São Vicente
Koordinaten: 32° 49′ N, 16° 59′ W32.816666666667-16.983333333333Koordinaten: 32° 49′ N, 16° 59′ W
Einwohner: 1359 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 9,39 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 145 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 9240-113
Politik
Bürgermeister: João Caldeira de Jesus (PSD)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Ponta Delgada
Rua Dr. Horácio Bento Gouveia
9240-113 Ponta Delgada
Webseite: www.jf-pontadelgada.pt

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Art ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefüllt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer

Ponta Delgada ist eine Gemeinde (Freguesia) an der Nordküste der portugiesischen Insel Madeira, im Kreis (Concelho) von São Vicente. Die Gemeinde hat eine Fläche von 9,4 km² und 1359 Einwohner (Stand 30. Juni 2011).

Blick auf Ponta Delgada

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Neu-Entdeckung der Insel Madeira durch João Gonçalves Zarco begann 1419 die erstmalige Besiedlung der Insel durch die Portugiesen. Im Jahr 1552 wurde Ponta Delgada zur eigenständigen Gemeinde erhoben.[3]

Literarische Referenzen[Bearbeiten]

Der Schriftsteller, Lyriker und Journalist Horácio Bento de Gouveia (1901–1983) wurde hier geboren. In seinem Geburtshaus ist mit der Casa Museu Horácio Bento de Gouveia ein ihm gewidmetes Museum eingerichtet.

Die Schriftstellerin Agustina Bessa-Luís (* 1922) schrieb den hier spielenden Roman A Corte do Norte (dt. etwa: Der herrschaftliche Hof des Nordens). Er wurde 2009 von João Botelho erfolgreich verfilmt.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ponta Delgada (Madeira) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Portrait der Gemeinde auf www.madeirarural.com, abgerufen am 31. August 2013
  4. www.madeirarural.com, abgerufen am 31. August 2013