Ponte Brolla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ponte Brolla ist eine Ortschaft im Kanton Tessin in der Schweiz, die politisch halb der Gemeinde Terre di Pedemonte (nördlich der Brücke) und halb der Gemeinde Locarno (südlich der Brücke) angehört. Sie liegt nordwestlich von Locarno an der Stelle, wo sich das Centovalli und das Maggiatal verzweigen. Bei Ponte Brolla verlässt die Maggia das Maggiatal durch eine enge Schlucht mit bizarren Felsformationen und vereinigt sich mit der Melezza. Über die Schlucht spannt sich eine 33 m hohe einbogige Römerbrücke, die dem Ort den Namen gegeben hat. Bis diese 1965 stillgelegt wurde, zweigte in Ponte Brolla die Maggiatalbahn von der Centovallibahn ab. Auf dem Hügel nördlich von Ponte Brolla befinden sich die Ruinen eines Kastells aus dem Jahr 1000 vor Christus, des “Castelliere”, mit Sicht zum Lago Maggiore.

Nördlich des Ortes liegt ein bei Kletterern beliebter Felshang. Die Felsen der Schlucht sind Austragungsort von Europa- und Weltmeisterschaften im Klippenspringen.

46.1863888888898.7533333333333Koordinaten: 46° 11′ N, 8° 45′ O; CH1903: 701502 / 115841

Weblinks[Bearbeiten]