Pontiac G5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pontiac
Pontiac G5 Coupé

Pontiac G5 Coupé

G5
Produktionszeitraum: 2004–2009
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine, Coupé
Motoren: Ottomotoren:
2,2–2,4 Liter
(110–129 kW)
Länge: 4580–4584 mm
Breite: 1725 mm
Höhe: 1415–1450 mm
Radstand: 2624 mm
Leergewicht: 1219–1312 kg
Vorgängermodell: Pontiac Sunfire
Nachfolgemodell: keines

Der Pontiac G5 ist ein Pkw, der Ende 2004 unter der Bezeichnung Pontiac Pursuit in Kanada bzw. Pontiac G4 in Mexiko auf den Markt kam. In den USA wurde er Mitte 2006 unter der Bezeichnung Pontiac G5 eingeführt.

Während dieses Fahrzeug in Kanada und Mexiko sowohl als Coupé als auch als Viertürer (seit 2007 ebenfalls unter der Bezeichnung „G5“) erhältlich war, wurde er in den USA ausschließlich als Coupé angeboten.

Beide Versionen waren entweder mit einem 2,2-l- oder einem 2,4-l-Ecotec-Ottomotor lieferbar. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Fünfgang-Getriebe oder optional über ein Viergang-Automatikgetriebe.

Pontiac G5 Sedan

Die Gewichtsverteilung beim Coupé liegt bei 60:40 und beim Viertürer bei 59:41.

Produziert wurde der G5 im Werk Lordstown, Ohio (USA). Er basiert auf General Motors Delta-Plattform, auf welcher u. a. auch der Chevrolet Cobalt, der Saturn Ion und der europäische Opel Astra H stehen.

Quellen[Bearbeiten]

  • Press Kit GM 2007

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pontiac G5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien