Poor Knights Islands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poor Knights Islands
PoorknightsFromMatapouri2012.jpg
Gewässer Pazifischer Ozean
Geographische Lage 35° 28′ S, 174° 44′ O-35.472222222222174.73611111111Koordinaten: 35° 28′ S, 174° 44′ O
Poor Knights Islands (Neuseeland)
Poor Knights Islands
Anzahl der Inseln
Hauptinsel Tawhiti Rahi Island
Gesamtfläche 2,71 km²
Einwohner (unbewohnt)

Die Poor Knights Islands (deutsch etwa „Arme-Ritter-Inseln“, maorisch nach der Hauptinsel Tawhiti Rahi) sind eine unbewohnte Inselgruppe knapp 25 km vor der Ostküste der neuseeländischen North Auckland Peninsula. Sie gehören zum Whangarei District und haben eine Gesamtfläche von rund 2,71 km² bzw. 271 ha. Neben den beiden größeren Inseln Tawhiti Rahi (151,5 ha) und Aorangi (101 ha), die zusammen mehr als 93 Prozent der Landfläche auf sich vereinigen, gehören einige weitere kleinere Eilande zu der Gruppe, darunter Motu Kapiti, Aorangaia und Archway Island.

Die Inseln erheben sich bis auf 240 m über dem Meeresspiegel und sind vulkanischen Ursprungs, was zu einer schroffen Unterwasser-Topografie geführt hat, die Steilwände und unterseeische Höhlenformationen aufweist. Das Gestein ist rund vier Millionen Jahre alt.

Kapitän James Cook entdeckte am Weihnachtstag 1769 einige bewohnte Inseln vor der Nordostküste der neuseeländischen Nordinsel und nannte sie „The Poor Knights“, angeblich wegen der Silhouette der beiden Hauptinseln, die an liegende Ritter erinnert habe oder in Anlehnung an die von Abel TasmanThree Kings“ benannten nördlichsten Inseln Neuseelands[1]. Nach einer anderen Erklärung sollen die Inseln nach ihrer Form benannt worden sein, die angeblich an die Süßspeise Armer Ritter erinnert. Bis ins 19. Jahrhundert siedelten nachweislich Maori auf den Inseln. Bei einer Auseinandersetzung mit einem Stamm aus Hokianga auf der Nordinsel nach einem Zwischenfall im Jahr 1908 sollen fast alle Einwohner der Inseln bei einem nächtlichen Massaker umgekommen sein[2].

Stachelrochen bei den Poor Knights Islands

Die Inseln stehen als Naturreservat unter Schutz und dürfen ohne Sondergenehmigung nicht betreten werden. Das Seegebiet bis zu einer Entfernung von 800 m zur Küste steht ebenfalls unter Naturschutz, ferner ist der Fischfang bis zu einer Entfernung von einer Seemeile verboten. Gleichwohl gehören die Inseln zu den beliebtesten Tauchgebieten Neuseelands und werden von Tutukaka aus von Tauch-Touristen besucht.[3] Das Schutzgebiet (Festland und umgebendes Meer) hat eine Fläche von 24 km².

Riesen-Weta

Bemerkenswert ist die bei den Inseln jährlich im März stattfindende Paarung Tausender Pazifischer Kurzschwanz-Stachelrochen (Dasyatis brevicaudata). Auf den Inseln existieren einige spektakuläre Tier- und Pflanzenarten, darunter eines der größten lebenden Insekten, die hier endemische „Poor Knights Weta“ oder „Riesen-Weta(Deinacrida fallai)[4], die urzeitliche Brückenechse oder Tuatara und das 1924 entdeckte Tagliliengewächs Xeronema callistemon.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geologie und Geschichte der Inseln (engl.)
  2. Geschichte der Inseln (engl.)
  3. Tauchen in Neuseeland: Poor Knights Island. Archiviert vom Original am 5. Februar 2007, abgerufen am 4. September 2014 (HTML, deutsch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  4. Eintrag „Poor Knights Weta“ in der Roten Liste des IUCN