Poppo von Aquileia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Poppo von Aquileia oder auch Wolfgang von Treffen (* vor 1004; † 28. September 1048) war von 1019 bis 1045 Patriarch von Aquileia.

Er ist ein Sohn von Otakar IV., Graf im Kärntner Kroatengau, aus dem Geschlecht der Otakare. Sein Bruder Ozinus war Graf im Zeidelgau.

In seiner Amtszeit wurde die Basilika von Aquileia errichtet. Er war ein enger Vertrauter und Berater von Kaiser Konrad II.

Vorgänger Amt Nachfolger
Johannes IV. Patriarch von Aquileia
1019–1045
Eberhard