Poropanchax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poropanchax
Normans Leuchtaugenfisch (Poropanchax normani)

Normans Leuchtaugenfisch (Poropanchax normani)

Systematik
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorpha)
Ordnung: Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung: Cyprinodontoidei
Familie: Poeciliidae
Unterfamilie: Aplocheilichthyinae
Gattung: Poropanchax
Wissenschaftlicher Name
Poropanchax
Clausen, 1967

Poropanchax ist eine Leuchtaugenfischgattung aus der Familie Poeciliidae, die in Westafrika vom Senegal bis Kamerun und die Zentralafrikanische Republik vorkommt. Die am weitesten verbreitete Art, Poropanchax normani, lebt auch noch im Stromgebiet des Weißen Nils und in einer Reliktpopulation im Bokou-See im Tschad.

Merkmale[Bearbeiten]

Poropanchax-Arten haben einen mehr oder weniger langgestreckten Körper und werden 2 bis 5 cm lang. Charakteristisch für die Gattung ist ein Kanal des sensorischen Systems mit zwei oder drei Poren auf dem Supraorbitale (einem Knochen über der Augenhöhle) und ein sensorischer Kanal mit fünf Poren auf dem Praeoperculare. Bei Jungfischen sind die Poren offen oder nur teilweise geschlossen und schließen sich mit zunehmendem Alter. Rücken-, After- und Bauchflossen der Männchen sind oft länger als die der Weibchen.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Melanie Stiassny, Guy Teugels & Carl D. Hopkins: The Fresh and Brackish Water Fishes of Lower Guinea, West-Central Africa, Band 2, ISBN 9-78907-475-221-3

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aplocheilichthys myersi auf Fishbase.org (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Poropanchax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien