Porsche 645

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porsche
Bild nicht vorhanden
645 Spyder
Präsentationsjahr: 1956
Fahrzeugmesse:
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Roadster
Motor: Ottomotor:
1,5 Liter (99 kW)
Länge: 3775 mm
Breite: 1420 mm
Höhe: 900 mm
Radstand: 2000 mm
Leergewicht: 550 kg
Serienmodell: keines

Der Porsche 645 Spyder ist ein Sportwagen der Dr.-Ing. h. c. F. Porsche KG. Er war als Nachfolger des Porsche 550 gedacht, das Projekt wurde jedoch vor Vollendung zugunsten des Porsche 718 eingestellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Aus dem 550 A bzw. 1500 RS entwickelte Porsche 1956 einen Prototyp bzw. den Typ 645 („Mickymaus“ genannt) mit einem Radstand von nur 2.000 mm und einer um 100 mm vorn bzw. 140 mm hinten auf 1.150 mm verringerten Spurweite. Diese Änderung ermöglichte eine geringere Stirnfläche und eine höhere Spitzengeschwindigkeit. Das Heckteil wurde zentral für das Kühlgebläse erhöht, ebenso gab es zwei nach hinten weisende Öffnungen für die Vergaser sowie einen Schlitz für die Kühlluft. Angetrieben wurde das Fahrzeug vom sogenannten Fuhrmann-Motor Typ 547, einem luftgekühlten 4-Zylinder-Boxermotor mit vier Nockenwellen (zwei auf jeder Seite), die von Königswellen angetrieben wurden, und Doppelzündung mit zwei getrennten Zündverteilern und zwei Zündspulen sowie mit zwei Doppelfallstromvergasern des Typs Weber 40 DCM. Im Porsche 645 leistete der Motor mit 1.498 cm³ 99 kW (135 PS) bei 7200/min, maximales Drehmoment 145 Nm bei 5.900/min.

Beim Rennen auf der AVUS am 16. September 1956 verunglückte Richard von Frankenberg mit der Mickymaus (möglicherweise infolge eines Materialfehlers) schwer. Der Wagen stürzte über die Steilwand der Nordkurve hinaus ins ungefähr 15 m tiefer gelegene Fahrerlager und verbrannte; von Frankenberg, der hinausgeschleudert worden war, blieb fast unverletzt. Das Projekt Mickymaus wurde danach nicht weiterverfolgt. Stattdessen erschien Mitte 1957 der Typ Porsche 718 1500 RSK Spyder, wieder mit dem normalen Radstand von 2.100 mm.

Technische Daten[Bearbeiten]

Porsche 645 Spyder: Daten
Motor:  4-Zylinder-Boxermotor (Viertakt) (Typ 547)
Hubraum:  1498 cm³
Bohrung x Hub:  85 x 66 mm
Leistung:  99 kW (135 PS)
bei 1/min:  7200
Max. Drehmoment bei 1/min:  145 Nm bei 5900
Verdichtung: 
Ventilsteuerung:  zweimal zwei obenliegende Nockenwellen, angetrieben durch Königswellen
Kühlung:  Luftkühlung (vertikales Gebläse)
Getriebe: 
Bremsen: 
Radaufhängung vorn: 
Radaufhängung hinten: 
Federung vorn: 
Federung hinten: 
Karosserie:  Gitterrohrrahmen
Spurweite vorn/hinten:  1150 mm
Radstand 2000 mm
Reifen:  5.00–16 RS / 5.25–16 RS; 5.50–16
Maße L x B x H:  3775 x 1420 x 900 mm
Leergewicht 550 kg
Höchstgeschwindigkeit:  260 km/h