Porsche 787

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porsche
Porsche 718 F1 von Carel de Beaufort

Porsche 718 F1 von Carel de Beaufort

Porsche 787
Produktionszeitraum: 1961
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Monoposto
Motoren: Ottomotor:
1,5 Liter (139 kW)
Länge: 3600 mm
Breite: 1520 mm
Höhe: 900 mm
Radstand: 2300 mm
Leergewicht: 450 kg
Vorgängermodell: Porsche 718
Nachfolgemodell: Porsche 804

Der Porsche 787 ist ein Rennsportwagen der Dr.-Ing. h. c. F. Porsche KG, der in der Formel-1-Saison 1961 eingesetzt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Für die Saison 1961 wurde der Hubraum für Formel-1-Fahrzeuge auf 1,5 Liter limitiert. Porsche sah darin die Möglichkeit für einen Einstieg, da sich das neue Reglement kaum von der bisherigen Formel 2 unterschied. Hierin hatte der Hersteller mit Edgar Barth auf Porsche 550 A Spyder und Jean Behra auf Porsche 718 bereits Erfolge feiern können. Der Porsche 787 war denn auch nichts mehr als ein in der Basis mehrere Jahre alter Porsche 718/2 Monoposto. Angetrieben wurde er vom sogenannten Fuhrmann-Motor, der bis zu 139 kW (190 PS) bei 8000/min leistete. In der Praxis konnte sich Porsche nicht gegen die dominierenden Ferrari durchsetzen, auf denen Phil Hill schließlich Weltmeister wurde. Bester Porschefahrer wurde Dan Gurney als WM-Dritter (Vierter, wenn man den tödlich verunglückten Wolfgang Graf Berghe von Trips mitzählt). Für die Formel-1-Saison 1962 wurde mit dem Porsche 804 ein Achtzylindermodell gebaut, das den 787 ablöste.

Technische Daten[Bearbeiten]

Porsche 787: Daten
Motor:  4-Zylinder-Boxermotor (Viertakt) (Typ 547/6)
Hubraum:  1498 cm³
Bohrung × Hub:  85,0 × 66,0 mm
Leistung bei 1/min:  139 kW (190 PS) bei 8000
Max. Drehmoment bei 1/min:  147 Nm bei 6500
Verdichtung:  10,3 : 1
Ventilsteuerung:  je zwei obenliegende Nockenwellen, Königswellensteuerung
Kühlung:  Luftkühlung (Gebläse)
Getriebe:  6-Gang-Getriebe mit Sperrdifferenzial, Hinterradantrieb
Bremsen:  Zweikreis-Trommelbremsen
Radaufhängung vorn:  Kurbellängslenker
Radaufhängung hinten:  schrägliegende Doppel-Dreieckslenker
Federung vorn:  Vierkant-Drehstabfedern
Federung hinten:  Schraubenfedern, doppelwirkende Stoßdämpfer
Karosserie:  Aluminiumkarosserie mit Gitterrohrrahmen
Spurweite vorn/hinten:  1300/1330 mm
Radstand 2300 mm
Reifen/Felgen:  VA: 5.50-15 R auf ?J × 15
HA: 6.00-15 R auf ?J × 15
Maße L × B × H:  3600 × 1520 × 900 mm
Leergewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit:  250 km/h

Literatur[Bearbeiten]

  • Jürgen Barth, Gustav Büsing: Das große Buch der Porsche-Typen. Rennwagen. Motorbuch Verlag, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-613-03241-5.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Porsche 718 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien