Porspoder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porspoder
Porspoder (Frankreich)
Porspoder
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Brest
Kanton Ploudalmézeau
Gemeindeverband Pays d’Iroise.
Koordinaten 48° 31′ N, 4° 46′ W48.508611111111-4.765555555555620Koordinaten: 48° 31′ N, 4° 46′ W
Höhe 0–61 m
Fläche 11,29 km²
Einwohner 1.764 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 156 Einw./km²
Postleitzahl 29840
INSEE-Code
Website offizielle Website

Porspoder ist eine französische Gemeinde mit 1764 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Finistère in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Brest und zum Kanton Ploudalmézeau.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1.586 1.461 1.324 1.309 1.373 1.567 1.609

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde gehörte ursprünglich zum Gebiet Nieder-Leon (frz. Bas-Léon, bret. Goueled-Leon) im Nordwesten der Bretagne. Später zur Herrschaft von Brest und Saint-Renan. Sie wurde 1790 zur eigenständigen politischen Gemeinde. Von 1793 bis 1801 gehörte sie zum Kanton Brélès, seither zum Kanton Ploudalmézeau. Seit 1971 ist die ehemalige Gemeinde Larret ein Ortsteil von Porspoder.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • die Kirche Saint-Budoc (16. Jahrhundert)
  • die Kapelle Saint-Léonor (ehemals die Dorfkirche von Larret)
  • diverse Wegkreuze und die Menhire von Kérhouézel und Traonigou
  • der Leuchtturm von Chenal du Four auf der Halbinsel Saint-Laurent
  • der Landsitz von Kerménou (15./16. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Porspoder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien