Port-Cros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Port-Cros
Hafen von Port-Cros
Hafen von Port-Cros
Gewässer Mittelmeer
Inselgruppe Îles d’Hyères
Geographische Lage 43° 0′ N, 6° 24′ O43.0012194444446.3953722222222Koordinaten: 43° 0′ N, 6° 24′ O
Port-Cros (Frankreich)
Port-Cros
Topographische Karte
Topographische Karte

Port-Cros (französisch Île de Port-Cros) ist eine der drei Hauptinseln der im Mittelmeer gelegenen Inselgruppe Îles d’Hyères (dt. „Hyèrische Inseln“). Die Inseln gehören zu Frankreich, und liegen nur wenige Kilometer vor der südfranzösischen Küste (Côte d’Azur). Die gesamte Insel ist Teil des Nationalparks Port-Cros.

Geschichte[Bearbeiten]

Als Anfang der 1920er Jahre die Schönheit und Natur der Insel von einer intensiven Hotelbebauung bedroht war, überschrieb die Eigentümerfamilie die Insel dem französischen Staat unter der Auflage, hier einen Nationalpark zu realisieren und diesen für alle Zeiten auch zu unterhalten.

Hier verbrachten einst Künstler wie Paul Valéry oder André Gide ihre Sommerfrische. Bis heute ist der ehemalige Herrensitz – Maison d'Hélène – das einzige Hotel der Insel. Der ehemalige französische Präsident François Mitterrand kam immer wieder auf diese Insel – einmal mit dem damals amtierenden Bundeskanzler Helmut Kohl.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDie Geliebte im Mittelmeer. In: Spiegel Online. 1. August 2012, abgerufen am 4. Dezember 2014.