Port Augusta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port Augusta
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of South Australia.svg South Australia
Gegründet: 1852
Koordinaten: 32° 29′ S, 137° 46′ O-32.483333333333137.76666666667Koordinaten: 32° 29′ S, 137° 46′ O
 
Einwohner: 13.257 (2006 [1])
 
Zeitzone: ACST (UTC+9:30)
Postleitzahl: 5700
LGA: City of Port Augusta
Port Augusta (Südaustralien)
Port Augusta
Port Augusta

Port Augusta ist eine Stadt im australischen Bundesstaat South Australia. Es liegt etwa 320 km nordwestlich von Adelaide am nördlichen Ende des Spencer-Golfs.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 24. Mai 1852 wurde nahe dem Naturhafen am Spencer-Golf die Siedlung Port Augusta von Alexander Elder und John Grainger gegründet. Benannt wurde sie nach Augusta Sophia Young, der Frau des damaligen südaustralischen Gouverneurs Sir Henry Edward Fox Young.

1878 wurde die Siedlung und ihr Hafen Ausgangspunkt für den Bau der kapspurigen (später so genannten) Great Northern Railway, die Australien bis nach Darwin durchqueren sollte. Die Bahn erreichte „nur“ Alice Springs und verfehlte damit dieses Ziel. 1917 wurde Port Augusta östlicher Endpunkt der normalspurigen Transaustralischen Eisenbahn, die von hier bis Kalgoorlie-Boulder führte. Für die Weiterreise musste in Port Augusta auf die Schmalspurbahn umgestiegen werden. 1956/57 wurde der südliche Teil der Bahn nach Alice Springs zwischen Marree und Port Augusta auf Normalspur umgespurt. Damit verlor Port Augusta zunächst die Schmalspurbahn.

Verkehr[Bearbeiten]

Eisenbahn[Bearbeiten]

Bahnhofsschild

Der Bahnhof von Port Augusta liegt an dem Teilstück der den Kontinent durchquerenden Eisenbahnstrecken, der von der Transaustralischen Eisenbahn und der Zentralaustralischen Eisenbahn gemeinsam genutzt wird. Der Bahnhof ist mit einem großen Bahnbetriebswerk ausgestattet. An dem einzigen Bahnsteig des Personenbahnhofs halten die Fernzüge Indian Pacific und The Ghan.

Straße[Bearbeiten]

Die Stadt ist östlicher Ausgangspunkt des Eyre Highway (A1) nach Westaustralien und südlicher Anfangspunkt des Stuart Highway (A87) in das Northern Territory, nach Alice Springs und Darwin.

Flugverkehr[Bearbeiten]

Port Augusta hat einen Flugplatz, welcher gelegentlich für Inlandsflüge benutzt wird. Er ist zugleich eine wichtige Station des Royal Flying Doctor Service of Australia.

Schifffahrt[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Spencer-Golf und besitzt einen Naturhafen, spielt für die Frachtschifffahrt heute aber nahezu keine Rolle mehr.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Hafenbucht liegt ein großes Kohlekraftwerk das ausschließlich mit Kohle aus dem Bergwerk von Leigh Creek befeuert wird. Sie wird von dort über den letzten betriebenen Abschnitt der Great Northern Railway mit der Bahn angefahren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Touristisch interessant ist die Stadt wegen des etwa 40 km nördlich liegenden Flinders-Range-Nationalparks.

Die Pichi Richi Railway ist eine Museumsbahn, die seit den 1990er Jahren wieder auf einem Abschnitt der ursprünglichen Trasse der Great Northern Railway von der Pichi Richi Railway Preservation Society betrieben wird. Zunächst wurde das Teilstück zwischen Quorn und Woolshed Flat in Betrieb genommen, dann bis Stirling North erweitert und seit 2002 bis Port Augusta verlängert. Dazu wurde das Schmalspurgleis wieder instand gesetzt. Die Bahn ist nach dem Pichi Richi Pass benannt, den Sie überquert.

Nördlich der Stadt liegt der Australian Arid Lands Botanic Gardens, in dem die Wüsten- und Steppenvegetation des australischen Outback gezeigt und in Führungen erläutert wird.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Port Augusta, South Australia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Port Augusta (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 17. April 2009.