Port Everglades

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port Everglades
Daten
UN/LOCODE US FLL
Betreiber Broward County Port Authority
Eröffnung 1928
Hafentyp Seehafen
Piers/Kais 33
Passagiere 3,6 Mio.
Umschlagsmenge 22,1 Mio. t
Container (TEU) 5,79 Mio. t
Website www.porteverglades.org
Geografische Informationen
Ort Broward County, Florida
Bundesstaat Florida
Staat Vereinigte Staaten
Port Everglades während der Fleet Week 2007
Port Everglades während der Fleet Week 2007
Koordinaten 26° 5′ 26,4″ N, 80° 7′ 12,6″ W26.090666666667-80.1201555555560Koordinaten: 26° 5′ 26,4″ N, 80° 7′ 12,6″ W
Port Everglades (Florida)
Port Everglades
Lage Port Everglades

Der Seehafen Port Everglades in Broward County, Florida ist einer der größten Containerhäfen an der Ostküste der Vereinigten Staaten und ein bedeutender Basishafen der Kreuzfahrtindustrie.

Port Everglades liegt an der Südostküste Floridas und wird von den Städten Fort Lauderdale, Hollywood und Dania Beach eingerahmt. Im größeren Maßstab ist es rund 37 Kilometer nördlich von Miami, 77 Kilometer südlich von West Palm Beach beziehungsweise 500 Kilometer südlich von Jacksonville. Das Hafengebiet hat eine Ausdehnung von nur knapp neun Quadratkilometern, von denen etwa drei Viertel auf dem Gebiet der Stadt Hollywood liegen. Anders als der Name zunächst vermuten lässt, ist Port Everglades kein Bestandteil der Florida Everglades.

Port Everglades war ursprünglich als Lake Mabel bekannt und entwickelte sich seit der Inbetriebnahme des Tiefwasserhafens im Jahr 1928 zu einem bedeutenden Wirtschaftszentrum in Süd-Florida. Jährlich laufen über 5000 Schiffe den Hafen an und schlagen mehr als 23 Millionen Tonnen Ladung um. Neben Containern, flüssigen und festen Massengütern zählt das Kreuzfahrtgeschäft zu den Schwerpunkten des Hafens. Daneben verfügt der Hafen auch über eine Basis der US Navy.