Port Moresby Stock Exchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Port Moresby Stock Exchange ist die größte Börse in Papua-Neuguinea. Sie befindet sich in Port Moresby und wurde 1999 gegründet. Ihr Name wird mit "POMSoX" abgekürzt.

Die Regierung Papua-Neuguineas beschloss 1994 eine eigene Börse zu gründen. Die Finanzierung des Unternehmens wurde der staatlichen Zentralbank, der Bank of Papua New Guinea 1996 übertragen. Nachdem 1997 der rechtliche Rahmen durch den Companies and Securities Act geschaffen worden war, wurde der Börsenbetrieb am 28. April 1999 aufgenommen.[1]

POMSoX ist mit seinen Geschäftsbedingungen sehr nahe verwandt mit der Australian Stock Exchange.[1]

Ende 2009 waren, bei einem Gesamtumsatz von 75 Millionen Kina, was etwa 20 Millionen Euro (Stand November 2010) entspricht, 20 Unternehmen an dieser Börse gelistet.[2] Das mit der größten Marktkapitalisierung gelistete Unternehmen ist die international aufgestellte Oil Search mit Sitz in Port Moresby, der Hauptstadt des Landes.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Geschichte der Port Moresby Stock Exchange, abgerufen am 28. November 2010. (englisch)
  2. Geschäftsbericht 2009, abgerufen am 28. November 2010. (englisch)