Port de Balès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port de Balès
Port de Balès.JPG
Himmelsrichtung Nord Süd
Passhöhe 1755 m
Département Hautes-Pyrénées Haute-Garonne
Talorte Mauléon-Barousse Bagnères-de-Luchon
Ausbau D 925 D 51
Erbaut 2006
Gebirge französische Pyrenäen
Profil
Bergwertung HC
Ø-Steigung 6,3 % (1185 m / 18,87 km) 5,7 % (1125 m / 19,66 km)
Max. Steigung 11,1 % 11,2 %
Karte
Port de Balès (Frankreich)
Port de Balès
x x
Koordinaten 42° 52′ 25″ N, 0° 29′ 59″ O42.8736220.4996281755Koordinaten: 42° 52′ 25″ N, 0° 29′ 59″ O

k

Der Port de Balès ist ein 1.755 Meter hoher Gebirgspass in den französischen Pyrenäen. Auf den Pass führt ein 19,2 Kilometer langer Anstieg auf einer kleinen Straße mit einer durchschnittlichen Steigung von 6,2 %. Bei der Tour de France wird er daher in die höchste Kategorie (HC) eingestuft. Der durchgehende asphaltierte Ausbau des Port de Balès wurde erst im Sommer 2006 abgeschlossen, zuvor war die Südrampe nur geschottert. Von der Passhöhe aus führt die D 925 weitere 3,5 Kilometer nach Westen auf den 1.855 Meter hohen Port de Pierrefite.

Tour de France[Bearbeiten]

Am 23. Juli 2007 auf der 15. Etappe wurde der Port de Balès zum ersten Mal bei der Tour de France befahren. Der erste Fahrer auf dem Gipfel war der Luxemburger Kim Kirchen. In den Folgejahren war der Pass regelmäßig Bestandteil der Tourstrecke.

Sieger der Bergwertung[Bearbeiten]

Jahr Etappe Kategorie Sieger
2012 17 HC Alejandro Valverde
2010 15 HC Thomas Voeckler
2007 15 HC Kim Kirchen

Weblinks[Bearbeiten]