Portal:Militär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: P:MIL
Hauptseite Register und Kategorien Baustelle
Portal Militär

Willkommen im Portal Militär der Wikipedia!


Hohenfriedeberg - Attack of Prussian Infantry - 1745.jpg

Dieses Portal bietet einen Einstieg in den Themenbereich Militär in der deutschsprachigen Wikipedia. Es richtet sich sowohl an Benutzer, die sich für den Themenbereich interessieren, hier rumstöbern möchten oder ganz gezielt nach speziellen Artikeln suchen, als auch an diejenigen, die dabei helfen wollen die deutschsprachige Wikipedia im Themenbereich Militär zu erweitern und zu verbessern. Hast du Kenntnisse zum Themenbereich Militär und möchtest diese gerne anderen zur Verfügung stellen? Dann beteilige dich doch einfach an diesem Portal. Die Möglichkeit dazu bietet unsere Baustelle. Viel Spaß!

Allgemeine Hilfe zur Wikipedia findest du hier.
Andere ausgewählte Artikel anzeigen(?)

Ausgewählter Artikel


Carl von Clausewitz
Als Finnischer Bürgerkrieg wird eine bewaffnete Auseinandersetzung bezeichnet, die das unmittelbar zuvor unabhängig gewordene Finnland im Wesentlichen vom 27. Januar bis zum 5. Mai 1918 erschütterte. Im Hintergrund des Bürgerkrieges standen aufgestaute gesellschaftliche Gegensätze, aber auch die Auswirkungen der revolutionären Ereignisse in Russland, zu welchem Finnland bislang als autonomes Großfürstentum gehört hatte. Die Abdankung des russischen Zaren und finnischen Großfürsten infolge der Februarrevolution 1917 stürzte Finnland in eine Verfassungskrise, in welcher die öffentliche Ordnung zunehmend zerfiel. Eine durch den Ersten Weltkrieg bedingte Lebensmittelkrise bewirkte im Zusammenspiel mit der Propaganda der russischen Bolschewiki eine Radikalisierung und Militarisierung der Arbeiterbewegung. mehr

Ausgewählte Einheiten und Streitkräfte


Wappen des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten

Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten (auf engl. offiziell: United States Armed Forces, inoffiziell meist US military) sind das schlagkräftigste und in Zahlen zweitgrößte Militär der Welt. Sie gliedern sich in fünf hierarchisch aufgebaute Teilstreitkräfte und stellen eine feste Größe der US-amerikanischen Außenpolitik dar. Die Streitkräfte der USA bestehen aus etwa 1,37 Millionen Aktiven und knapp 860.000 Reservisten; mit allen Abteilungen der Reserve ergab sich im Haushaltsjahr 2004 eine Stärke von knapp 2,58 Millionen Mann. Zusätzlich verfügen sie über etwa 667.000 zivile Mitarbeiter. Oberbefehlshaber ist der Präsident der Vereinigten Staaten, während die zwei Kammern im Kongress die demokratische Kontrolle ausüben. Die älteste Teilstreitkraft ist das Heer, welches 1775 gegründet wurde, die jüngsten sind die Luftstreitkräfte von 1947. mehr

Ausgewählte Biographie


Carl von Clausewitz
Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz (* 1. Juli 1780, † 16. November 1831 in Breslau) war ein preußischer General und Militärtheoretiker. Er wurde durch sein Hauptwerk „Vom Kriege“ bekannt. Seine Theorien über Strategie, Taktik und Philosophie hatten großen Einfluss auf die Entwicklung des Kriegswesens in allen westlichen Ländern. Seine Theorien werden bis heute an allen wichtigen Militärakademien gelehrt und finden zudem im Bereich der Unternehmensführung sowie im Marketing Anwendung. mehr

Wehrtechnik


K-219 an der Wasseroberfläche

K-219 war ein Unterseeboot der Yankee I-Klasse (sowjetischer Name: Projekt 667A oder Navanga-Klasse) der sowjetischen Marine. Als Raketen-U-Boot (SSBN) war es die Aufgabe der 1971 gebauten K-219, im Zuge der nuklearen Abschreckung U-Boot-gestützte ballistische Raketen vor die Küste der Vereinigten Staaten von Amerika zu tragen, um im Falle eines Atomkrieges eine möglichst kurze Reaktionszeit zu gewährleisten.

Am 6. Oktober 1986 sank sie im Atlantischen Ozean, nachdem sie seit der Explosion einer ihrer Raketen am 3. Oktober an der Oberfläche getrieben war. Der Großteil der Mannschaft konnte gerettet werden. ...

Militärgeschichte


D-Day, Amerikaner landen bei Omaha Beach

Die Operation Neptune war ein Teil der unter dem Decknamen Operation Overlord durchgeführten Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg. Neptune war hierbei der Sturmangriff auf die Befestigungen in der Normandie und die Etablierung eines Brückenkopfes. Die Operation Neptune begann mit den ersten größeren Übungsmanövern im Januar 1944 und gipfelte in der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944, dem D-Day. Das Ende der Operation kann auf den 30. Juni 1944 datiert werden. Die übergeordnete Operation Overlord endete erst am 19. August 1944, als die alliierten Streitkräfte den Fluss Seine in Frankreich überquerten und die Normandie somit von deutschen Truppen befreit war. mehr

Wikireader zu militärischen Themen


Wikireader Erster Weltkrieg, Wikireader Zweiter Weltkrieg - Teil 1 und 2

Diskussion zu Qualität und Reputabilität der Literatur zum Zweiten Weltkrieg


Benutzer:Militärportal-QS

Neue oder stark überarbeitete Artikel


• 26.01. Juljan Zilz - Johann Graf Lexa von Aehrenthal • 25.01. Lettow-Vorbeck-Kaserne (Hamburg) - Königlich Preußischer St. Johanniter-Orden - Ants Laaneots - Turmhügel Kutzenberg - Rembert von Münchhausen - Röttiger-Kaserne - Atlas (Roboter) - George Washington Triplett - Heinz Letton - Benjamin Franklin Bradley - Karlheinz Bargholz - Carl Friedrich Franquet - Benjamin Lewis Hodge - Stadtbefestigung Hameln - John Tillman Lamkin - Pioneer-Kaserne - Bernhard Kampelmann - Karl Friedrich Wilhelm Ferdinand von Hirschfeld - Wilhelm Ernst (Lippe-Biesterfeld) - Nimrod Lindsay Norton - Mowag Duro - Indisches Atomprogramm - Burg Görmar - Hasan Riza Pascha - Streitkräfte des Südsudan - Ernst Schrader - Natel (Bremen) - Martin Fellenz - Willem Hendrik Dingeldein - Boehn-Kaserne - Luftschutzbunker (Broich) - Hermann Wanckel - Kriegergedenkstätte (Venn) • 24.01. Samuel St. George Rogers - Adelaide Institute - Mark Harden Blandford - Burg Schönbrunn (Bad Staffelstein) - Dänisch-Schwedischer Krieg (1470–1471) - Clifford Anderson - Internierungslager Ferramonti di Tarsia - Liebsburg - Josef Mairinger - Meier Kahn - Catherine Tizard - Curtiss H4 - Georg Ludolf von Wulffen - Justizvollzugsanstalt Torgau - Anton Christoph von Wickede - Martin Čokl - Infrarotzielsystem - Vouga-Klasse - George Nelson Lester - Kurt Jacob Ball-Kaduri • 23.01. Aoujgal - Richard Siebeck - Technische Marineschule (Kiel) - Eracle Arion - Shenyang J-16 - Rufus King Garland - Louis Carton - Kurt Ellersiek - Siegfried Rosenbaum - Christian Badia - Edmond Debeaumarché - Burg Friedland - Congreve’sche Rakete - David Williamson Carroll • 22.01. Joan Clarke - Hanns Ketteler - War Emergency Workers National Committee - Cashel von Kilmovee - Eisenbahnbrückenbunker Jonava - Truppengattungsfarben der Schweizer Armee - Dun Ballynavenooragh - Sigurd Frisvold - Herbert Splanemann - Hans Wildbolz (Offizier) - 5. königlich ungarische Reservedivision - STV GROUP - Luftangriffe auf Nagoya - Herbert von Conrad - Schlacht am Süntel - James Shelton Dickinson • 21.01. Kolonialkrieg - Streitkräfte Eritreas - Versuchsstelle Gottow - Zweite Schlacht um den Flughafen Donezk - Turm von Sarayın - Harald Sunde - Oberbefehlshaber der norwegischen Streitkräfte • 20.01. Serrano-Klasse - Grenadiere zu Pferd - Karl Finck von Finckenstein (General, 1835) - Emilian von Źernicki-Szeliga - Fahnen der Linien-Infanterie-Regimenter der Preußischen Armee - Mahnmal für die Toten beider Weltkriege und für die Opfer des Nationalsozialismus - Antoniterkloster Famagusta - Carl Jödicke - Nikolai Dmitrijewitsch Kaschirin - Marinenachrichtenschule - Verwundetenrettung • 19.01. Friedrich von Schlümbach - Belwneschpromserwis - Manfred Pollatz - Dmitri Arkadjewitsch Schmidt - Lili Pollatz - Michail Semjonowitsch Tschudow - Fernmeldeausbildungsverband 70 - Rudolf Peil - Ludwig Dingeldein - Albert Gollwitzer - Servius Sulpicius Similis - Russenwiese - Heinz Scharff • 18.01. Burg Adersheim - DICON - Juan Bautista Herrada Armijo - Pierre Auguste Roques - Wilhelm Schreckenberg - Christoph Kopke - Jean Martens - Jürgen zur Mühlen - Elias Cornelius Boudinot - Parabellum Armeepistole (Schweiz) - Francisco de Borbón y de la Torre - Peter Heinrich Merkens - Walter Fantl-Brumlik - Josefa Metz - Joseph Kölschbach - Ankertaumine • 17.01. Demirhisar-Klasse - Damian Casimir von Dalberg - Karl Schuster (KPD) - 101. Division (Japanisches Kaiserreich) - Gaius Minicius Italus - Sonderzug nach Moskau - Gemeinschaftsunterkunft - Ewald Klein - Österreich-Ungarns Truppen an der Westfront (Erster Weltkrieg) - Carl-Heinz Stephan - Crash Dive (1943) - Hans Leopold Höhl - Denis Auguste Duchêne - Feldarmeekorps 1 - Iwan Fjodorowitsch Kodazki - Johann Kletze - 106. Division (Japanisches Kaiserreich) - Gaius Pompeius Planta

 
Portal.svg Was sind Portale? | Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: Qsicon informativ.svg Informative Portale alphabetisch und nach Themen