Portal:Militär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: P:MIL
Hauptseite Register und Kategorien Baustelle
Portal Militär

Willkommen im Portal Militär der Wikipedia!


Hohenfriedeberg - Attack of Prussian Infantry - 1745.jpg

Dieses Portal bietet einen Einstieg in den Themenbereich Militär in der deutschsprachigen Wikipedia. Es richtet sich sowohl an Benutzer, die sich für den Themenbereich interessieren, hier rumstöbern möchten oder ganz gezielt nach speziellen Artikeln suchen, als auch an diejenigen, die dabei helfen wollen die deutschsprachige Wikipedia im Themenbereich Militär zu erweitern und zu verbessern. Hast du Kenntnisse zum Themenbereich Militär und möchtest diese gerne anderen zur Verfügung stellen? Dann beteilige dich doch einfach an diesem Portal. Die Möglichkeit dazu bietet unsere Baustelle. Viel Spaß!

Allgemeine Hilfe zur Wikipedia findest du hier.
Andere ausgewählte Artikel anzeigen(?)

Ausgewählter Artikel


Explosion des Schlachtkreuzers HMS Queen Mary

Die Skagerrakschlacht war eine militärische Auseinandersetzung der Hochseeflotte der deutschen Kaiserlichen Marine und der Grand Fleet der Royal Navy vom 31. Mai 1916 bis zum 1. Juni 1916 in den Gewässern vor Jütland. Die Seeschlacht wird im Englischen als Battle of Jutland ("Schlacht von Jütland") bezeichnet. Es war die größte Seeschlacht des Ersten Weltkriegs.

Ausgewählte Einheiten und Streitkräfte


4 Infantry Division SSI.svg

Die 4. US-Infanteriedivision (englische Bezeichnung: 4th Infantry Division) ist ein Großverband des Heeres der Vereinigten Staaten (Army). Das Hauptquartier der rund 16.000 Mann starken Division befindet sich in Fort Hood im US-Bundesstaat Texas. Das Motto des Verbandes lautet: Steadfast and Loyal, das den deutschen Begriffen „standfest und treu“ entspricht. Sie wurde seit ihrer Aufstellung 1917 bei fast allen militärischen Konflikten der Vereinigten Staaten eingesetzt und ist seit ihrer letzten Umstrukturierung kein herkömmlicher Infanterieverband mehr, sondern vielmehr eine Panzerdivision mit einer eigenen Heeresfliegerbrigade. Die 4. US-Infanteriedivision wurde in ihrer Geschichte oft als Experimentalverband für neue Einsatzkonzepte und Verbandsstrukturen eingesetzt. ...mehr

Ausgewählte Biographie


Creighton W. Abrams
Creighton W. Abrams, Jr. (* 15. September 1914 in Springfield, Massachusetts; † 4. September 1974 in Washington (D.C.)) war ein US-amerikanischer General der US Army, Kommandierender General des Military Assistance Command Vietnam und damit Oberbefehlshaber der US-Truppen im Vietnamkrieg zwischen 1968 und 1972. In dieser Zeit sank die US-Truppenstärke von 530.000 auf 30.000. Von 1972 bis zu seinem Tod 1974 war er der 26. Chief of Staff of the Army. Nach ihm ist der Kampfpanzer der US Army benannt, der M1 Abrams. mehr

Wehrtechnik


USS Thresher (SSN-593)

Die USS Thresher (SSN-593) war ein U-Boot der United States Navy und gehörte der nach ihr benannten Thresher-Klasse an. Das 1961 in Dienst gestellte Boot ging am 10. April 1963 bei Tauchtests circa 400 Kilometer vor der Ostküste der Vereinigten Staaten verloren, wobei 129 Menschen umkamen. Damit war die Thresher das erste gesunkene Atom-U-Boot.

Als Grund für den Untergang wird ein Wassereinbruch vermutet. Durch einen in der Folge aufgetretenen Kurzschluss schaltete sich der Reaktor automatisch ab und ließ damit den Antrieb des Bootes ausfallen, woraufhin die Thresher unter ihre Zerstörungstiefe sank. Nach längerer Suche konnte die Navy das Wrack aufspüren und Fotos anfertigen, die zeigen, dass der Druckkörper beim Sinken noch stabil war und erst in großen Tiefen vom steigenden Wasserdruck zerdrückt wurde. mehr

Militärgeschichte


Griechischer Krieger mit Hoplitenhelm. Sparta, frühes 5. Jh. v. Chr.
Der Peloponnesische Krieg zwischen dem von Athen geführten Attischen Seebund und dem Peloponnesischen Bund unter seiner Führungsmacht Sparta dauerte, unterbrochen von einigen Waffenstillständen, von 431 v. Chr. bis 404 v. Chr. und endete mit dem Sieg der Spartaner.

Der Krieg beendete das klassische Zeitalter Athens und der attischen Demokratie und erschütterte die griechische Staatenwelt nachhaltig. Fast alle griechischen Stadtstaaten, Poleis, nahmen an ihm teil, und die Kampfhandlungen umfassten nahezu die gesamte griechischsprachige Welt.

Ebenso bedeutend wie für den Verlauf der Geschichte des antiken Griechenland war der Krieg aber auch für die Geschichtsschreibung selbst. Denn er war das erste Ereignis, das Gegenstand einer wissenschaftlichen historischen Darstellung wurde: Der griechische Historiker Thukydides lieferte in seiner Geschichte des Peloponnesischen Kriegs eine ausführliche zeitgenössische Darstellung bis zum Winter des Jahres 411 v. Chr., in der er die Ursachen und Hintergründe des Krieges in einer Weise analysierte, die für die europäische Geschichtsschreibung vorbildlich wurde. Sein Geschichtswerk prägt das heutige Wissen über den Verlauf des Peloponnesischen Krieges maßgeblich. Für die Zeit nach 411 v. Chr. setzte später Xenophon mit seinem Werk Hellenika Thukydides’ unvollendete Arbeit fort, ohne aber dessen Niveau zu erreichen. Artikel lesen ...

Wikireader zu militärischen Themen


Wikireader Erster Weltkrieg, Wikireader Zweiter Weltkrieg - Teil 1 und 2

Diskussion zu Qualität und Reputabilität der Literatur zum Zweiten Weltkrieg


Benutzer:Militärportal-QS

Neue oder stark überarbeitete Artikel


• 28.11. Wilhelm von Stutterheim (Feldmarschallleutnant) - Charminar - Luftangriffe auf Engelskirchen • 27.11. Imagawa Ujizane - Subahdar - Leo Sontag - Burgstall Kollnburg - Turmhügel Oberried - Soldatenfriedhof Labina - Fahrschulpanzer - Gefecht bei Riez - Wanda Błeńska - Turmhügel Trametsried - War Is a Racket - August Friedrich Erdmann von Krafft - Max von Bredow (1817–1893) - Robert Alexander Hillingford - Turmhügel Altes Schloss (Gangkofen) - Victor Henri Rutgers - Burgstall Angerbach - Burgstall Bergham - Christian Wilhelm Ludwig Abel - Turmhügel Burgstall - Otto von Dewitz (Landrat) - Burgstall Eggenfelden - Burgstall Emmersdorf • 26.11. Schlacht von Okehazama - Dimitri von Vietinghoff - Joseph Schneider von Arno - Imber (Wiltshire) - Sowjetisches Ehrenmal (Braunschweig) - Eugen von Wulffen - István Oláh - Anna Götze - Wolf Christoph von Hackeborn - Gelber Regen - Johannes Güthling - Deutscher Soldatenfriedhof Dionyssos-Rapendoza - Burgstall Reutern - Otto Emil von Düring - Burg Wildenranna - Burgstall bei Burgstall - Leon Weintraub - Redeployment - Turmhügel Exenbach • 25.11. Kale-Baykar Bayraktar - Hinteres Schloss Henfstädt - 233. Division - TKB-0111 - Chislehurst Caves - Turmhügel Harskirchen - Peter Lütkens der Jüngere - Kalinjar - Jacques Vasseur - Heinrich Sebastian von Reppert - Gottfried Schindler (Architekt, 1870) - Laboratorium Nr. 12 - Turmhügel Heidenkam - Gottfried Schindler (Architekt, 1904) - Giacomo Luvini - Turmhügel Ostergaden - Burgstall Erling - Blockade von La Rochelle - Burgstall Eugenbach - Burgstall Gastering - Ringwall Burgstall - Albert Oesch (Geistlicher) - Albert von Obernitz - Heidingsburg - Werner Staake - Burgstall Hirschstein - Warturm und Storchennest - Larvenburg - Burgstall Leithen - Burgstall Lemberg - Hünenburg (Flarchheim) - Gustav Wendling - Turmhügel Lughof - Christian Mahler (Polizist) - Llanbedr Airfield - Turmhügel Otterskirchen - Hermann Ostern - Schanze Pleinting - Burg Rainding - Chirk Castle • 24.11. Peter Lütkens der Ältere - Generale (Dienstgradgruppe) - Evan Osnos - Eberhard von Obernitz - Mellor Hillfort - Fort Louis (La Rochelle) - Alle Herrlichkeit auf Erden - Hans Schnitzlein - Stockport Air Raid Shelters - George S. Patton senior - Kutafja - Kettenburg (Tonna) - Turmhügel Andermannsdorf - Burgstall Arth • 23.11. David H. McCormick - Johann Gottlieb Rambatz (Zimmermeister) - Ernst Julius von Seidlitz-Sandreczki - Christian Friedrich von Blanckensee - Burg Niederroßla - Lajos Czinege - Hermann Falck - Halbes Schloss - Mortimer von Buddenbrock-Hettersdorf - Carl Julius Meno Valett - Werner Baake - Max zu Hohenlohe-Oehringen - Jakob Bagge - Heribert Mally - Keret-Haus - Karl Wilhelm von Bünting • 22.11. Syrische Turkmenenbrigade - Curtiss N-9 - Ferdinand Holzach (Ingenieur) - Karl Ludwig von Goetzen - Hieronymus von Brückner - Forstturm (Jena) - Donald J. Stoker - Wasserburg Magdala - HALIBA - Dietrich Wilhelm von Schultz - Deutschordensmuseum - Erhard Helbig - Jakob Friedrich von Berg • 21.11. Ludwig Maximilian von Biegeleben - Eugen Lieben - Belted case - Günther Dammann - János Borbándi - Andronikos Palaiologos - Anton Ernstberger (Bankier) - Finavarra Tower - Paul von Rheinbaben (General) - Jürgen Wild • 20.11. August zu Lippe-Brake - Mihály Korom - Vicco von der Lühe - Kbs wz. 1996 Beryl - Benjamin de Rohan - Carl Leopold Gottfried Sattig - Synagoge Steglitz - Rudolf Ernst von Bila - August Wilhelm von Pletz - Caserma Salvo D’Acquisto - Caserma Santa Barbara - Blutnacht von Sneek

 
Portal.svg Was sind Portale? | Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: Qsicon informativ.svg Informative Portale alphabetisch und nach Themen