Porte Saint-Denis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porte Saint-Denis

Die Porte Saint-Denis ist ein Denkmal in Form eines Triumphbogens in Paris. Das Bauwerk wurde von François Blondel 1672 im Stil des Titusbogens zu Ehren des französischen Königs Ludwig XIV. erbaut und stellt eines der bedeutendsten Monumente der repräsentativen Kunst der damaligen Zeit dar.[1] Der Bogen der Porte Saint-Denis diente als Vorbild für den weitaus bekannteren Arc de Triomphe de l'Etoile, der 1836 fertiggestellt wurde, wie auch für die 1909 in New York fertiggestellte Manhattan Bridge[2]

Die Überquerung des Rheins

Lage[Bearbeiten]

Die Porte Saint-Denis befindet sich an der Kreuzung der Straßen Rue Saint-Denis, Rue du Faubourg-Saint-Denis, Boulevard de Bonne-Nouvelle und Boulevard Saint-Denis.

Reliefs[Bearbeiten]

Die Einnahme Maastrichts

Das Flachrelief auf der Südseite von Michel Anguier stellt die Überquerung des Rhein dar. Zusätzlich werden weitere allegorische Darstellungen des Rheins und Hollands gezeigt.

An der Nordfassade befindet sich die Darstellung der Unterwerfung der Stadt Maastricht durch Ludwig XIV.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jean-Marie Pérouse de Montclos: 'Histoire de l'architecture française, (II) de la Renaissance à la Révolution' Paris: Mengès: Éditions du Patrimoine, 2003; ISBN 2-8562-0374-4
  2. Denkmäler in Paris

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Porte Saint-Denis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.8697752.352662Koordinaten: 48° 52′ 11″ N, 2° 21′ 10″ O