Porte de la Villette (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Porte de la Villette
Cité des Sciences et de l’Industrie
Station-Villette-Est.jpg
Tarifzone 1
Linie(n) 07Paris m 7 jms.svg
Ort Paris IXX
Eröffnung 5. November 1910

Porte de la Villette ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich unterhalb der Avenue Corentin Cariou im 19. Arrondissement von Paris und wird von der Métrolinie 7 bedient. In der Nähe befinden sich die Cité des sciences et de l’industrie und der Parc de la Villette.

Die Station wurde am 5. November 1910 in Betrieb genommen, als der Abschnitt der Linie 7 von der Station Opéra bis zur Station eröffnet wurde. Bis zum 4. Oktober 1979 war sie nördlicher Endpunkt der Linie 7.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D’Abbesses à Wagram. 2003, ISBN 2862533076.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Porte de la Villette (Paris Metro) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Aubervilliers – Pantin – Quatre Chemins
← La Courneuve – 8 Mai 1945
Paris m 7 jms.svg Corentin Cariou
Mairie d’Ivry bzw.
Villejuif – Louis Aragon →

48.8972222222222.3858333333333Koordinaten: 48° 53′ 50″ N, 2° 23′ 9″ O